Der neue Controller von PIONEER: DDJ-ERGO

Der neue Controller von PIONEER: DDJ-ERGO

Archiv 29. September 2011

Was Anfang September mit einem Teaservideo begann, fand heute zum Ziel: der neue Controller aus dem Hause Pioneer heißt DDJ-ERGO.

So wie es aussieht, kommt der Controller mit Virtual DJ LE und ist somit ein waschechter MIDI-Controller. Kein Itch, kein Traktor über HID und keine sonstige nativ integrierte Lösung, sondern eben "nur" MIDI. Überraschend ist auch der angekündigte Preis von 499 €. Überraschend wenig Geld für einen Pioneer Controller.

Die Fakten: der DDJ-ERGO-V (so die offizielle Bezeichnung) ist ein DJ-Controller für bis zu vier Decks (per Umschaltung A/C bzw. B/D) mit integrierter Soundkarte, rein USB Bus-powered und Atomix Virtual DJ LE im Lieferumfang. Die Bedienoberfläche ist sehr auf Traktor 2 zugeschnitten, was das Layout und die Bezeichnung der ganzen Buttons und Encoder betrifft. Dies dürfte sicherlich viele T2 User freuen.

Neu ist ein so genanntes "Pulse Control", das durch unterschiedlich leuchtende LEDs an Jogwheels und Linefadern Feedback gibt zu Phasenverschiebung, aktiven Effekten oder das Laden eines Tracks in ein Deck.
Das Layout an sich wirkt auf den ersten Blick ziemlich gelungen, auch wenn die Position des Pitchfaders vom linken Deck (direkt neben dem Linefader) schon im Vorfeld von einigen bemängelt wurde. Würde man allerdings einen CDJ neben einen kleinen Zweikanalmixer stellen, hätte man so ziemlich die gleiche Konstellation - und dies hat bisher auch noch keinen gestört. Wie gesagt, der DDJ-ERGO wirkt sehr übersichtlich und bietet neben den essentiellen Funktionstasten auch zahlreiche Bedienmöglichkeiten für Zusatzfeatures wie Filter, Effekte, Sampledecks und Hotcues. Das angeschrägte Gehäusedesign läßt den Controller praktisch "über" die Laptoptastatur schieben, was einiges an Platzersparnis bringt. Für die Verbindung mit der Außenwelt stehen ein Masterausgang mit symmetrischer Klinke (oder wahlweise unsymmetrisch Cinch), Kopfhöreranschluß in zwei Größen, ein Mikrofoneingang sowie ein Aux-Eingang zur Verfügung. Letztere lassen sich über ein Poti regeln, je nach dem auf welcher Position der Wahlschalter steht.

ddjergo_3aFür den angekündigten Preis von 499 € scheint die Konsole ein durchaus attraktives Angebot darzustellen, vor allem weil "Pioneer" draufsteht. Das soll jetzt nicht heißen, dass alles, was diesen Schriftzug trägt, bedingungslos supergut ist, sondern eher dass es eben für Pioneer ein ungewöhnlich niedriger Preis ist. Die mitgelieferte Virtual DJ LE wird sicherlich nicht jedermanns Geschmack sein, aber durch das Layout ist der DDJ auch optimal geeignet für Traktor & Co. Und wer weiss, vielleicht haben wir hier ja schon den nächsten Kandidaten für Serato's neuesten Streich "DJ INTRO"!?
Laut der amerikanischen Pioneer-Seite soll das Gerät ab November diesen Jahres erhältlich sein. Ob dies auch für Europa gilt, bleibt abzuwarten. Aber möglich wäre es, da gerade Pioneer schon öfters sehr schnell war und Ankündigung & Instore-Termin oft nur wenige Wochen auseinander lagen.

DDJ-ERGO Infos bei Pioneer.eu

0 Kommentare zu "Der neue Controller von PIONEER: DDJ-ERGO"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.