Dreadbox und Sinevibes arbeiten gemeinsam an einem neuem Produkt
Quelle: Instagram

Dreadbox und Sinevibes arbeiten gemeinsam an einem neuem Produkt

News 24. Juni 2020

Auf Instagram geben der Synthesizer-Hersteller Dreadbox und der DSP-Spezialist Sinevibes bekannt, dass ein gemeinsames Produkt in Arbeit ist. Was wird dabei herauskommen? Ein Synthesizer oder vielleicht ein Effektgerät? Analoge und digitale Technik vereint.

Was kommt dabei heraus, wenn sich eine auf analoge Synthesizer spezialisierte Firma mit einem talentierten DSP-Programmierer zusammentut? Genau das passiert nämlich gerade bei der Kooperation zwischen Dreadbox und Sinevibes. Mehr als eine Ankündigung existiert noch nicht, wir können aber davon ausgehen, dass es sich um Hardware handeln wird.

Synthesizer sind die Spezialität von Dreadbox, deshalb ist es am wahrscheinlichsten, dass es sich genau darum handeln wird. Sinevibes hingegen entwickelt seit geraumer Zeit Plug-ins, zuletzt aber vor allem User-Oszillatoren und Effekte für die Synthesizer von Korg, die mit der sogenannten Logue-SDK arbeiten. Dazu gehört neben Prologue und Minilogue XD auch der Nu:Tekt NTS-1, ein kleiner günstiger Digitalsynthesizer, der selbst zusammengeschraubt werden muss.

Die Kombination aus einem analogen Synthesizer mit einer zusätzlichen digitalen Oszillator-Sektion ist also sehr gut vorstellbar, vielleicht hängt alternativ auch eine digitale Effekt-Abteilung dran. Das wäre auf jeden Fall ein sehr interessanter Ansatz. Aber auch ein Effektgerät wäre denkbar. Stellt euch digitale FX vor, die vielleicht mit analoger Sättigung und Filter versehen werden. Auch das klingt eigentlich sehr vielversprechend. Synthesizer gibt es schon ohne Ende, ein paar neuartige Effekte wären doch mal eine willkommene Abwechslung!

Vielleicht wissen wir ja schon bald mehr, auf das Ergebnis dürfen wir uns jedenfalls jetzt schon freuen - Hauptsache, es wird kein Kochbuch! Mehr Infos gibt es bestimmt bald auf der offiziellen Website von Dreadbox.

Veröffentlicht in News und getaggt mit analog , digital , Dre:adbox , effekt , Kooperation , Sinevibes , Synthesizer

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Dreadbox und Sinevibes arbeiten gemeinsam an einem neuem Produkt"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.