ECLER Nuo 4 vs Nuo 4.0 – Besser? Schlechter?

ECLER Nuo 4 vs Nuo 4.0 – Besser? Schlechter?

Archiv 27. Mai 2008

Ecler Nuo4.0ECLERs Nuo Serie hat unlängst ein Facelifting erfahren. Besonders deutlich werden die Änderungen am Nuo 4(.0). Ein Vergleich. 

 

 

Gehen wir mal davon aus, dass ECLER an der bekannt guten Qualität seiner Mixer (außer dem Effektweg*) nichts geändert hat, so entspricht der neue Nuo dem Alten. Mit einem wichtigen Unterschied, die MIDI-Sektion, mit der die Spanier beim Nuo 4 sehr innovativ waren, gibt es nicht mehr. Grund dürfte wohl eine Neustrukturierung der Produktlinien sein: normal = Nuo, MIDI, Digital & CO = Evo.
Ecler Nuo4.0
Der 4.0 ist nun, ohne MIDI-Anteil, ein grundsolider, klassischer 4-Kanal Mixer mit Klangeigenschaften, die von Fachleuten über denen des allgegenwärtigen Pioneer 600 gesehen werden.

Neu am 4.0 ist der, von der Rückseite auf die Frontplatte gewanderte, Recordkanal, plus einem, daneben befindlichen Mikrofoneingang, der sich auf Kanal 4 schalten lässt. Der rückseitige Mikrofoneingang ist noch immer vorhanden und kann auf Kanal 3 gelegt werden. Kurz gesagt: 100% mehr MIC.
Ecler Nuo4.0
Die Master/Booth Sektion auf der Oberfläche ist, nach meiner Meinung, übersichtlicher angeordnet, als beim Vorgänger. Vielleicht wirkt das auch nur durch die neue, silberne Hinterlegung aufgeräumter.

* Deutlich überarbeitet wurde der Effektweg. Bisher nur über einen Poti am Kanal regelbar, gibt es beim 4.0 nun eine zentrale Möglichkeit den Send- und Returnanteil zu kontrollieren und vorzuhören. Somit ist eines der wenigen Probleme des alten Nuo ausgemerzt, der AUX/Effektweg ist nun ein vollwertiger.
Ecler Nuo4.0
Die Fader-und Crossfader-Einstellmöglichkeiten wurden von der Stirnseite auf die Oberfläche verlagert, was ich persönlich besser finde, da sie nun auch in eingebautem Zustand erreichbar sind. Die Kanalfader können nicht mehr "reverse" genutzt werden, ein verzichtbares Feature.

Neben dem großen Klinkeneingang für den Kopfhörer findet sich nun noch eine Miniklinke. Das spart im Fall der Fälle Adapter. Sonst ist alles wie gehabt, nur die PFL-Buttons wurden dem neuen Design angepasst.
Ecler Nuo4.0
Auch die Anschlussvielfalt der Ausgänge wurde erweitert. Sowohl Master, als Booth sind nun in XLR und Cinch verfügbar.

Fazit: ECLER räumt auf. Optik verbessert, die wenigen Missstände beseitigt, Anschlüsse erweitert, Haptik optimiert, Soundqualität und die von vielen heiß geliebten (und von manchen als "wacklig empfundenen) dicken Potiknöpfe bleiben. Alles positiv soweit. Einzig die Abschaffung der MIDI-Sektion bzw. der Fakt, dass man dafür nun deutlich tiefer (Evo) in die Tasche greifen muss, stimmt mich wehmütig. Aber Entrümpeln gehört beim Aufräumen dazu.

 Link zum Hersteller
 Nuos im Salection Shop

0 Kommentare zu "ECLER Nuo 4 vs Nuo 4.0 – Besser? Schlechter?"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.