© YouTube/Y-Kollektiv

"Fusion 2021 ist möglich!": Festival legt umfangreiches Sicherheitskonzept vor

News 25. März 2021

Die Fusion soll 2021 stattfinden und dafür hat der Kulturkosmos e.V ein umfangreiches Sicherheitskonzept vorgelegt. Ein ausgedehntes Testkonzept, das schon vor der Anreise greift, soll als Grundlage für ein sicheres Feiern dienen. 

'Eine Fusion 2021 ist möglich!' Unter diesem Motto hat der Kulturkosmos nun ein neues Sicherheitskonzept vorgestellt, um die dieses Jahr zweigeteilte Fusion trotz Covid-19 stattfinden zu lassen. Die angedachte Lösung sind umfangreiche Tests die sowohl bei der Anfahrt an den Bussen und Bahnen stattfinden, als auch vor und auf dem Festivalgelände selbst. Dabei setzt die Fusion nicht nur auf Schnelltest sondern errichtet eine mobile Laborstation um PCR-Tests vor dem Einlass zu gewährleisten. Für Anreisende aus Berlin, Hamburg und Leipzig steht ebenfalls eine mobile Teststation zur Verfügung, um schon vor Abfahrt einen PCR-Test machen zu können. Der Test (Dauer ca. 70-90 Minuten) wird an ein Bändchen mit Chip gekoppelt, der dann bei negativem Ergebnis das Ticket freischaltet. Wer aus anderen Orten mit Bus, Bahn oder Auto anreist, muss vorab einen Schnelltest machen und dann vor dem Festivalgelände in eigens dafür eingerichteten Zonen sich PCR-testen zu lassen. Die Tests an den von der Fusion eingerichteten Stationen sind für alle Besucher*innen umsonst.


Um auch während des Festivals eventuelle Ansteckungen zu entdecken und zu minimieren, wird von Samstag auf Sonntag eine Feierpause eingelegt in der alle das Festivalgelände verlassen und einen weiteren Gurgeltest machen müssen. Dies soll Ansteckungen frühzeitig erkennen, um die betroffenen Personen, noch bevor sie selbst ansteckend werden, zu isolieren. Die Fusion sei mit diesem Konzept sicherer als "Alltagssituationen".

Das Festival macht ebenfalls deutlich, dass dieses Konzept nur dann umgesetzt wird wenn die allgemeine pandemische Lage es zulässt. Genauer gesagt: "Wenn zur Festivalzeit erneut Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern gestattet sein wird, werden wir auch Festival feiern", so der Kulturkosmos. Man verweist auf fahrlässige Öffnungen der Politik und eine Bevorzugung bestimmter wirtschaftlicher Bereiche, bei gleichzeitig harten Auflagen gegenüber Kulturbetrieben. Das gesamte Konzept der Fusion könnt ihr hier nachlesen.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Corona , Festival , fusion , Sicherheitskonzept

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu ""Fusion 2021 ist möglich!": Festival legt umfangreiches Sicherheitskonzept vor"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.