Fusion Festival: Neues Konzept für die 2021er-Edition

Fusion Festival: Neues Konzept für die 2021er-Edition

News 17. September 2020

Ein Sommer ohne Festivals war hart, aber wie sieht es im kommenden Jahr aus? Die Fusion zieht Konsequenzen aus der Corona-Krise und geht 2021 neue Wege: Das beliebte Festival halbiert sich in seiner Größe und fährt von fünf auf vier Tage zurück. Dafür findet es an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt.

Das teilten die VeranstalterInnen, der Kulturkosmos Müritzsee e. V., am 17. September auf der Fusion-Webseite mit. Dort heißt es: "Wir haben eine lang diskutierte Entscheidung getroffen, in der Hoffnung, dass wir damit das Festival auch in Corona-Zeiten realisieren können."

Die emotionale Ankündigung kritisiert weiter, dass eine legitime Verteidigung von Grundrechten nichts mit den aktuellen Corona-Protestbewegungen zu tun hat: "Dass in dieser ziemlich unappetitlichen Melange auch so manche mitmarschieren, die auch schon auf der Fusion getanzt haben [....] - das hat uns schockiert und sprachlos gemacht."

Statt 70.000 gibt es jeweils 35.000 Tickets. Die erste Ausgabe "Red Team" ist für den 24. bis 27. Juni 2021 geplant und setzt auf besonders viele Live-Bands. Auf dem Trancefloor läuft hauptsächlich Ambient und Chill-Out. Sonntagstickets wird es nicht geben. Die zweite Ausgabe "Black Team" geht vom 1. bis 4. Juli über die Bühne und präsentiert mehr elektronische Tanzmusik, inklusive Afterhour von Sonntag auf Montag und rund 5.000 Sonntagstickets. Ändert sich bis zum Sommer 2021 nichts an der Situation, etwa durch eine Impfung oder zuverlässige Schnelltests, müssten auch Indoor-Locations wie die legendären Flugzeughangars geschlossen bleiben.

Die Fusion findet seit 1997 jährlich auf einem ehemaligen Militärflugplatz in Lärz statt. Nachdem das Festival immer populärer wurde, übersprungen die VeranstalterInnen die 2017er-Ausgabe. 2019 gab es Streitereien mit der Polizei, die unter anderem eine mobile Wache auf dem Festivalgelände errichten wollten. Die diesjährige Ausgabe musste wegen der Corona-Krise ausfallen - wir berichteten.

Durch die geänderten Rahmenbedingungen steigt der Ticketpreis auf 220 EUR. Wer für 2020 ein Ticket ergattern konnte, muss die Differenz von 75 EUR bis zum 14. November bezahlen und sich für einen der beiden Termine entscheiden. Ansonsten wird automatisch storniert. Neue Tickets gibt es vom 1. bis 14. Dezember wieder wie gewohnt im Online-Losverfahren.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Corona , Festivals , Fusion festival

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Fusion Festival: Neues Konzept für die 2021er-Edition"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.