Kurztest – MAGMA Laptop-Stand

Kurztest – MAGMA Laptop-Stand

Archiv 26. Juni 2007

At WorkNach einer halben Ewigkeit ist nun der MAGMA Laptop-Stand im Handel. Ich habe mir sofort einige Minuten Zeit genommen und mit Stoppuhr auf- und abgebaut.

 

 

Der Laptop-Stand ist an sich nichts Neues, außer dass es ihn nun auch in Deutschland via MAGMA gibt. „Portable Workstation for DJ-Gear“ ist der wohlklingende Untertitel auf der Verpackung und eigentlich wird der Laptop-Stand dem auch gerecht.
Verpackung
Der „Bausatz“ kommt in einer Box, deren Maße etwas über der einer 12″ liegen. Vom Gedanken den Ständer in der Box im Plattencase zu befördern darf man also abrücken. Das Gewicht würde ich auf nicht ganz leichte 2,5 kg schätzen.
Innenleben
In der Box sind die Einzelteile gut verpackt. Die Optik erinnert mich an einen Werkzeugkasten. 🙂
Aufbau
Nach einem kurzen Blick auf die beiliegende Anleitung benötige ich zum erstmaligen Zusammenbau knappe vier Minuten. In Zukunft wird das weit schneller von der Hand gehen, da der Laptop-Stand nicht mehr in alle Einzelteile zerlegt wird. Durch verschiedene Distanzstücken sind insgesamt vier Höhen-, sowie drei Breitenvarianten möglich. Das Einzige, was mir negativ auffällt sind vier kleine Schrauben, mit denen die Fußteile befestigt werden.
Erstens hat man als DJ nicht immer einen Schraubendreher zur Hand und zweitens tendiere zumindest ich dazu, so Kleinkram gerne zu verlieren. Das gleiche gilt für die vier Unterlegscheiben, die unter die Flügelmuttern kommen. Jedoch weiß ich auch nicht wie man so was besser lösen kann und sollte folglich einfach mehr Ordnung halten.
Durch zwei beiliegende Klemmschrauben ist neben der Stand-Alone Variante auch ein Verschrauben des Laptop-Stand an einem Tisch oder an ein Case möglich.
Zerlegt
Der Rückbau des Laptop-Stand in transportfähige Einzelteile erfolgt in wenigen Sekunden. Wenn man die Teile nun in eine Tüte oder kleinere Box verstaut sollte auch ein Transport im Plattencase möglich sein.

Fazit:
Eine praktische Angelegenheit und solider, sicherer Standplatz für Laptop, Groovebox oder Controller. Ob die Gewindestangen verschleißen oder Einzelteile verloren gehen wird die Zukunft zeigen. Nicht ganz so clever gelöst finde ich die Transportmöglichkeit, hier muss jeder sein Glück selber suchen oder um es mit einem Wort aus meiner oberlausitzer Heimat zu sagen: „Gerödel“.

Plus:
– variable Aufstellmöglichkeiten
– variable Höhen (17cm, 21cm, 26cm, 30cm)
– variable Breiten (23cm, 25cm, 28cm)
– stabil
– einfacher und schneller Auf- und Abbau

Minus:
– Gewicht (2,5 kg)
– Kleinteile, die verloren gehen können
– keine Transportbox im 12″ Format

Alternativen:
– Stanton Überstand (noch nicht erhältlich)
Luke Drei Ständer

für 59 Euro im SALECTION SHOP kaufen

0 Kommentare zu "Kurztest – MAGMA Laptop-Stand"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.