Larry Heard und Robert Owens verklagen Trax Records
© Artwork: Fingers Inc. „Another Side“

Larry Heard und Robert Owens verklagen Trax Records

News 26. Juni 2020

House-Legenden Larry Heard (aka Mr. Fingers) und Robert Owens haben Klage gegen das in Chicago ansässige Label Trax Records eingereicht. Der Anklageschrift nach, die am 23. Juni in Illinois eingereicht wurde, geht es dabei um fehlende Tantiemen und gleichzeitig wird dem Label Ausbeutung vorgeworfen. 

Heard und Owens haben in den 80er Jahren zahlreiche Tracks veröffentlicht und arbeiteten gemeinsam unter dem Pseudonym Fingers Inc. Viele ihrer Lieder wurden zu Klassikern und gelten als Wegbereiter für den Deep House. Auf Trax Records erschienen unter anderem die weltweit bekannten EPs 'Washing Machine' und 'Bring Down The Wall'. Die beiden Musiker verklagen nun das Label auf 150.000 Dollar Schadensersatz für jede ihrer Arbeiten und verlangen insgesamt "nicht weniger als eine Millionen Dollar". Vertreten werden die Beiden dabei von TaP Music.

"Während der Zeit in der der Angeklagte die musikalischen Arbeiten von Heard und/oder Owens verwertete", heißt es in der Klageschrift, "wurden weder Heard noch Owens angemessen, entsprechend dem hohen Wert ihrer musikalischen Arbeit, entlohnt". Des weiteren wird Trax Records vorgeworfen junge und unerfahrene MusikerInnen mit skrupellosen Mitteln und falschen Versprechungen in ihre Geschäftsbeziehungen zu locken. Die gesamte Anklageschrift könnt ihr hier lesen.

Larry Heard sagt dazu: "Wir wollen einfach nur Gerechtigkeit und Fairness. Vielleicht werfen unsere Bemühungen ein Licht auf die räuberischen Praktiken, die schon sehr lange Zeit einen festen Platz im Musikbusiness haben". Robert Owens fügt hinzu: "Traxs Umgang mit diesen KünstlerInnen ist altbekannt für diejenigen, die in der elektronischen Musik sind. Viele meiner Freunde und Mitmusiker wurden ähnlich behandelt. Hoffentlich beendet diese Klage Trax Records Herrschaft der Nichtzahlung". Als erstes berichtete die Seite Music Business Worldwide über das anstehende Verfahren.

Eine Stellungnahme von Trax Records zu den Vorwürfen gibt es bisher noch nicht. Kürzlich erhob auch Acid-House Pionier Adonis ähnliche Vorwürfe gegen das Label aus Chicago. Er habe von Trax "in 35 Jahren nicht einen Penny" bekommen.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Fingers Inc. , Larry Heard , Mr. Fingers , Robert Owens , Trax Records

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Larry Heard und Robert Owens verklagen Trax Records"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.