Manuel Göttsching im Alter von 70 Jahren gestorben

Manuel Göttsching im Alter von 70 Jahren gestorben

News.12. Dezember 2022 | 5,0 / 5,0

Heute (Montag 12. Dezember) wurde bekannt, dass der Musiker Manuel Göttsching im Alter von 70 Jahren verstorben ist. Radioeins berichtete als erstes über den Tod des Gitarristen, der unter anderem Solo und als Mitglied von Ash Ra Tempel bekannt wurde. 

Eine traurige Nachricht für die elektronische Musik. Manuel Göttsching ist laut radioeins verstorben. Seit den 70er Jahren war Göttsching maßgeblich an der Entwicklung der Berliner Schule und des Krautrocks beteiligt. 1971 gründete der Gitarrist die Band Ash Ra Tempel, die neben Can, Tangerine Dream oder Neu! zu den wichtigsten Vertretern des Krautrocks gehörte. Weiteres Gründungsmitglied war unter anderem der Synthesizer-Pionier Klaus Schulze, der im April 2022 verstarb.

Unter dem Titel Ash Ra Tempel, veröffentlichte Göttsching mehrere Klassiker wie 'Inventions for Electric Guitar', 'Schwingungen' oder das self-titled Debütalbum. Mit 'E2-E4' erschien 1984 Göttschings bekanntestes, und sein erstes unter eigenem Namen veröffentlichte, Werk. Der minimalistische Loop mit improvisierten Gitarrenspuren wurde zum internationalen Hit und wurde von zahlreichen DJs der frühen House- und Techno-Szene gespielt.

Sein letztes Konzert spielte Göttsching 2021 in Berlin. Dort stand er gemeinsam mit Hans-Joachim Roedelius auf der Bühne. Zur Todesursache des Musikers ist derzeit nichts genaueres bekannt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit Ash Ra Tempel, Berliner Schule, E2-E4, Manuel Göttsching

Geschrieben von:
Redaktion

Deine
Meinung:
Manuel Göttsching im Alter von 70 Jahren gestorben

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben