Mini Kaoss Pad

Mini Kaoss Pad

Archiv 13. Februar 2007

KORG kündigt auf der Winter-NAMM-Show den nächsten Zuwachs für die Kaoss Pad Serie an. Mini Kaoss Pad, wie der Name schon verrät, es wurde abgespeckt.

 

Kurz nach KP3 vermeldet KORG für März das Erscheinen einer Miniversion des beliebten Effektgerätes. Wie bei den großen Brüdern werden die Effekte über ein X/Y Touchpad gesteuert. Für das batteriebetriebene Gerät wurden neben einhundert, zum Teil beatsynchronen Effekten, auch Synth-Sounds angekündigt. Verzichtet wurde auf Features wie MIDI, Auto-BPM, Sampler … aber es ist ja, wie gesagt, eine „light“ Version.

Als Preis wurden 250 US-Dollar genannt. Wer also nicht ins KP3 oder ein gebrauchtes KP2 investieren möchte, hat bald eine Option mehr.

0 Kommentare zu "Mini Kaoss Pad"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.