Miniatur Synthesizer: Juno, 808, OB-X und Co. als winzige Nachbauten
© Facebok/ronaldo.lopesteixeira

Miniatur Synthesizer: Juno, 808, OB-X und Co. als winzige Nachbauten

News 7. Januar 2021

2021 ist wenig überraschend weiterhin so turbulent wie das vorherige Jahr und startete neben Lockdown-Verlängerung noch mit einem Sturm auf das Kapitol in Washington. Um der ganzen Nachrichtenflut etwas zu entrinnen helfen diese Videos von kleinen Miniatur Synthesizern.

Hier kommt das Nerd-Equivalent zu süßen Katzenvideos - winzig kleine Miniatur Nachbildungen von bekannten Synthesizern und Keys. Es ist ja hinlänglich bekannt, dass wenn etwas in klein existiert, der Mensch sich der süßen Ausstrahlung davon nur schwer entziehen kann. Das gilt für Baby-Söckchen aber eben auch für einen Mini Juno oder einen Oberheim OB-8.

Der brasilianer Ronaldo Lopes Teixera Rolt baut zahlreiche Synthesizer und Keys im Maßstab von eins zu sechs nach und dabei sind seine Miniaturen erstaunlich originalgetreu. Die handgemachten Nachbildungen präsentiert der aus Sao Paolo stammende Künstler in kurzen YouTube Videos die er mit ikonischen Tracks der jeweiligen Synthesizer unterlegt. Sich einen Arp 2500, nur etwas größer als eine Hand anzuschauen, hat dabei etwas entspannendes, was wir in diesen Zeiten nur allzu dringend gebrauchen können.

Neben mehreren Synthesizern wie dem Roland Juno baut Lopes Teixeira auch Drummachines wie die 808 oder Harpsichords und Fender Rhodes. Mittlerweile ist seine Sammlung riesig und prominente Fans wie Regisseur J.J Abrams oder Dream Theaters Keyboarder Jordan Rudess lassen sich Miniatur Synthesizer anfertigen. Wer selber einen der kleinen Geräte haben möchte, kann auf Social Media Kontakt aufnehmen. Die Preise variieren von 50 bis 450 US-Dollar je nach Komplexität des Modells. Sämtliche Videos findet ihr auf dem YouTube-Kanal von Ronaldo Lopes Teixera Rolt. Mehr Informationen und einen Kontakt bekommt ihr bei Facebook.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Miniatur Synthesizer , Ronaldo Lopes Teixeira Rolt

Geschrieben von:
Redaktion

1 Kommentare zu "Miniatur Synthesizer: Juno, 808, OB-X und Co. als winzige Nachbauten"

JonaTANZEN 8. Januar 2021 • 19:06 Uhr

Ganz ehrlich.... Wer soll denn auf den Dingern spielen? Die Tasten sind ja viel zu klein und wie soll man bitte an den Potis drehen !!!1!! Richtig dumme Idee! Aber wenigstens in der Preis in Ordnung... 🤪

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.