Musik zum Wochenende: Frühlingsvibe mit Jack J und Frantzvaag

Musik zum Wochenende: Frühlingsvibe mit Jack J und Frantzvaag

News12. Februar 2022

Was gab es diese Woche so alles in der Welt der Musik und was muss gehört werden? Wir viben bereits mit zwei kommenden Releases von Jack J und Frantzvaag in den Frühling rein und dann wäre da noch die Frage warum Aphex Twins 'Rhubarb' eigentlich so verdammt gut ist.

Jack J - Opening the Door

Im April erscheint das Debütalbum 'Opening the Door' von Jack J auf Mood Hut. Also technisch gesehen hat der Kanadier als Jack Jutson bereits zwei mächtige Ambient-Alben veröffentlicht. Als Jack J kennen wir ihn vor allem von eingängigen House-Hits wie etwa 'Something'. 'Only You Know Why' ist jetzt die erste Single aus seinem kommenden Album, die uns mit verspulten Loner-Pop Klängen direkt aus dem Grau des Alltags rausreißt und uns verträumt auf sonnendurchflutete Tanzflächen schickt. Von der ersten Sekunde an wurde das Album dick im Kalender vorgemerkt und vermutlich wird uns das Cover noch am Ende des Jahres auf Toplisten wieder begegnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frantzvaag - Solo Super

Ebenfalls im April, ebenfalls ein Debütalbum. Frantzvaag zeichnet sich für das nächste Release auf Smallvilles Sublabel Fuck Reality aus. Nach zwei EPs tobt sich der Norweger jetzt mit groovigem Deep House im Langspielformat aus. Wir durften bereits vorab mal reinhören und freuen uns jetzt schon wenn die neun Tracks demnächst über die Club-Anlagen laufen. Bis zum Release am 14. April erfreuen wir uns an dem wie immer wunderbaren Cover-Design von Stefan Marx. Snippets und Pre-Order findet ihr jetzt schon bei wordandsound.

Aphex Twin - Rhubarb

Kommen wir zu etwas Musiktheorie oder vielmehr der Frage wie Aphex Twins 'Rhubarb' funktioniert und wie Richard D. James diese süße Melancholie in seine Musik bringt. Wenn wir über Aphex Twin reden, dann porträtieren wir ihn meist, und das völlig zu Recht, als einen Sound-Nerd. Neben all den irren Klängen und wilden Drumbeats hat James aber auch ein phantastisches Gehör für Melodien und Harmonien. 'Rhubarb' ist eines von diesen Liedern, in denen Aphex Twin in fast schon radikal simple Schönheit eintaucht. Peter Zachos hat dazu auf YouTube ein Video hochgeladen und erklärt die zwischen Fis-Moll und A-Dur pendelnden Akkorde und welche Melodien in der Harmonie verborgen liegen. Um das Video noch etwas verständlicher zu machen haben wir den Kern einmal bei Ableton visualisiert.

Was können wir jetzt also von 'Rhubarb' lernen. Zum einen wäre da die Wichtigkeit oder vielmehr die Kraft von Chord-Inversions (Umkehrungen). Die Akkordfolge beginnt auf einem D-Dur und endet auf einem D-Dur. Während der letzte Akkord in Grundstellung ist also d, f#, a beginnen wir am Anfang in der zweiten Umkehrung. Das klingt vielleicht kompliziert ist aber sehr simpel, denn der Akkord wird einfach anders angeordnet und wir bekommen a, d, f#. Dadurch ergibt sich die für Rhubarb charakteristische fallende Bewegung die aber nie endet sondern sich konstant wiederholt. Ein Gefängnis aus dem wir nicht ausbrechen können, wie es Zachos in dem Video nennt.

Die zweite interessante Sache ist Aphex Twins Einsatz von zwei weiteren Melodien. Die erste hohe Melodie wird bereits nach 40 Sekunden eingeführt und verschwimmt mit den Akkorden. Das liegt daran weil die Töne A5, F#5, C#6 und E5 alle Teil der darunter liegenden Akkorde sind. Die zweite Melodie (blau markiert) ab Minute 3:10 dagegen sticht viel deutlicher hervor. Hier bekommen wir plötzlich 'non chord tones', die Spannung erzeugen. Gerade bei Melodien sind solche Töne wie hier das E4, B3 oder A3 besonders wichtig weil sie eine weitere Farbe hinzufügen (Stichwort zum weiter googeln: Sexten und Nonen).

So viel zur Oberfläche der Musiktheorie und wie wir damit Lieder erklären können. Wir können Videos wie die von Peter Zachos nur wärmstens empfehlen. Nicht nur weil solche Einblicke spannend sind, sondern uns auch helfen wenn wir selber wieder Musik machen. Für weitere Tipps und Tricks wie wir kreativ mit Ableton umgehen können haben wir zudem vor kurzem eine Videoserie mit Dahu veröffentlicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit Aphex Twin, Frantzvaag, Fuck Reality, Jack J, Moodhut, Musik zum Wochenende, Opening the Door, Rhubarb, Super Solo

Geschrieben von:
Redaktion

0Kommentare zu "Musik zum Wochenende: Frühlingsvibe mit Jack J und Frantzvaag"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.