NAMM 2018: Pioneer DDJ-1000

NAMM 2018: Pioneer DDJ-1000

namm 16. Januar 2018

Pioneer kündigt mit dem DDJ-1000 einen Controller an, dessen Layout sich an der aktuellen Flaggschiff-Serie NXS2 orientiert und unter anderem durch identische Jog-Wheels und eine übernommene Anordnung der Bedienelemente für das gleiche Spielgefühl sorgen soll.

Besonders fallen die neuen farbigen und hochauflösenden On-Jog-Displays bei Pioneer's neuestem Gerät auf, die Informationen über Zeit, Loops, Hotcues und auch die Wellenform der Tracks geben. Der DDJ-1000 möchte eher DJs im Event- und Party-Umfeld ansprechen, statt mit in den Club genommen zu werden: Laut Hersteller eignet sich die Working-Station mit vier Kanälen mit einem Gewicht von ca. 6 kg gut für den Transport.
Weitere Features sind:

  • Verbesserter MAGVEL-Fader
  • Neue Effekte: Enigma-Jet, Mobius-Saw, Mobius-Triangle und Low-Cut-Echo
  • Inklusive rekordbox 5.1

Der DDJ-1000 wird ab sofort lieferbar sein und ist für einen Preis von 1199 EUR erhältlich. Mehr Informationen auf der Pioneer-Website.

© Pioneer DJ

Veröffentlicht in namm und getaggt mit DDJ-1000 , Pioneer DJ , Rekordbox

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "NAMM 2018: Pioneer DDJ-1000"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.