NI's Traktor Kontrol Z2 kommt am 01.11.

NI's Traktor Kontrol Z2 kommt am 01.11.

Archiv 4. Oktober 2012

Nun ist es amtlich: der TKZ2, NI's erster eigenständiger Mixer mit dedizierten Traktorfunktionen kommt am 01.11. in den Handel.Es handelt sich also tatsächlich um einen Standalone-Mixer mit eingebauter Soundkarte, die gleichzeitig auch eine Scratch-Zertifizierung für zwei Zuspieler besitzt. Praktischerweise befindet sich auch gleich eine Vollversion von Traktor Scratch Pro 2.5 samt passender Timecode-Medien (2 x Vinyl, 2 x CD) mit an Bord, wodurch es nach Aufbauen, Installieren und Verkabeln auch quasi schon losgehen kann. Alles in allem ruft NI dafür 799 € auf, was auf den ersten Blick nicht soo wenig ist, auf weitere Sicht und vor allem im Vergleich mit ähnlichen Mixern dann doch wieder recht günstig erscheint, vor allem da bis auf den DJM-T1 von Pioneer keinem anderen Gerät eine TSP Lizenz beiliegt.

 

Der Mixer besitzt ein robustes Aluminium-Chassis und ist mit Innofader Line- & Crossfader ausgestattet. Die Soundkarte arbeitet mit 24bit und dürfte klangtechnisch den Kollegen aus gleichem Hause (TA10, TA6, S4, S2) ähneln. Jeder der beiden vollwertigen Kanalzüge besitzt einen Phono- & Line-Eingang für analoge Gerätschaften oder eben die Timecode-Zuspieler, einen Dreiband-EQ sowie ein Bipolar-Filter. Master- & Boothausgang sind getrennt voneinander regelbar, der separate Mikrofoneingang kann wahlweise auch mit einer linefähigen Auxquelle bestückt und somit als dritter analoger "Notkanal" genutzt werden. Praktischerweise hat NI an die Nutzung zusätzlicher Controller gedacht und dem Z2 einen Zweifach USB-Hub spendiert, an dem sich weitere Steuereinheiten anschließen lassen. Dieser Hub ist USB2.0 Standard und selbstverständlich self-powered, also von der Mixerstromspeisung mitversorgt.

 

 

Kommen wir nun zu all den bunten Knöpfen und weiteren Schaltern, die bisher unerwähnt blieben. Rechts und links neben den Linefadern gibt es jeweils 4 große Hotcue-Buttons, die nicht nur in vielen Farben leuchten können, sondern mit denen sich auch die Remixdecks steuern lassen. In Verwendung mit Traktor kann der Kontrol Z2 nämlich insgesamt vier Decks verwalten: zwei vollwertig mit allen Schikanen, wie oben bereits angesprochen und dann noch zwei weitere z.B. Remix-Decks, die über einen Drehregler ein- und ausgeblendet werden können. Erstmalig auf einem NI-Controller zu sehen ist die aus zwei Drehreglern und einem Button bestehende Macro FX Steuerung, mit der sich anscheinend eigene Effektmakros erstellen und sehr einfach steuern lassen. Die Regler sind mit Dry/Wet, FX (Amount) und der Buuton mit ON beschriftet, was die Einfachheit der Regelung nochmals verdeutlicht. Ergänzend seien noch die Push-Encoder für Loopsteuerung und Buttons für Effektzuweisung, Sync & diverse andere Traktorfunktionen erwähnt. Ach ja, fast vergessen: zwei Displays für Looplänge und andere Infos aus Traktor gibt es auch noch.

 

So viel erst mal zur Hardware, nun kurz ein Wort zur Software. NI gibt explizit an, dass der Z2 mit TSP 2.5 ausgeliefert wird. Von daher können alle beruhigt sein, die ein kostenpflichtiges Software-Update befürchtet haben. Inwiefern aber die neuen Features hardware-beschränkt sein werden, konnte ich aus dem Factsheet nicht herauslesen. Aber ehrlich gesagt rechne ich nicht wirklich damit, und sowohl der FLUX MODE als auch die FX MACROS sollten für alle User erreichbar sein. Den Flux Mode betitelt der Hersteller mit "maximaler Kreativität und punktgenaues Timing", die FX Macros versprechen "müheloses expressive Sound-Manipulation mit der umfassenden Palette von TRAKTOR-Effekten per Einknopf-Steuerung".

 

Alles in allem scheint der Traktor Kontrol Z2 eine ziemlich runde Sache zu sein, die allerdings in meinen Augen eine sehr gezielte Käuferschicht anspricht. Nämlich all jene Turntablisten, die ein passendes Gegenstück zu einem Rane TTM57 oder Sixty-Two/Sixty-One gesucht haben, weil sie lieber mit Traktor anstatt mit SSL spielen. Die 4-Deck-Syncomaten werden damit auf jeden Fall nicht glücklich werden und dem "Ich-spiel-zwei-Decks-und-das-reicht-mir-völlig" DJ wird der Z2 schon fast wieder zu oversized sein, was Preis und Funktionen betrifft. Aber ich kann mich auch täuschen und das Teil wird laufen wie heißes Öl in der Pfanne.
Bleibt zuletzt noch die Frage, ob ein Z4 kommen wird. Und meine Einschätzung: den (oder ein vier- oder noch mehr kanäliges Modell) wird es definitiv geben. Vermutlich wird er mit noch viel mehr Funktionen aufwarten und eventuell die NI-Alternative zum DB4 darstellen. Wie man sieht: es bleibt spannend.

NI TRAKTOR KONTRL Z2 beim DEEJAYLADN kaufen (779 Euro)
Produktseite bei NATIVE INSTRUMENTS

0 Kommentare zu "NI's Traktor Kontrol Z2 kommt am 01.11."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.