Pioneer DJM-750: 4-Kanal Mixer mit Audio-Interface, Musikmesse 2013Pioneer DJM-750: 4-channel mixer with audio-interface, Musikmesse 2013

Pioneer DJM-750: 4-Kanal Mixer mit Audio-Interface, Musikmesse 2013Pioneer DJM-750: 4-channel mixer with audio-interface, Musikmesse 2013

Archiv 18. April 2013

Zur Musikmesse 2013 stellte Pioneer den neuen DJM-750 vor. Der 4-Kanal Clubmixer stellt dabei ein Update des bereits vorhandenen DJM-700 dar und soll mit ein paar technischen Veränderungen demnächst auf den Markt kommen. Im Wesentlichen ist jetzt ein integriertes Audio-Interface dazu gekommen, welches per USB mit einem Rechner verbunden werden kann und somit den Anschluss eines externen Gerätes überflüssig macht. Des weiteren gibt es ein Update in der Effektsteuerung.

Multieffektsteuerungen (Manche nennen es auch "Flux") mit nur einem Regler stehen momentan hoch im Trend und so bietet auch der DJM-750 einen Drehregler, der die 13 internen Beateffekte kombiniert mit den Colour EFX steuern kann, um daraus den "crazy shit" rauszuholen. Wie das im Detail aussieht und sich vor allem anhört, könnt ihr dem nachstehenden Promovideo entnehmen.

Von der Haptik und dem Aussehen hat sich beim DJM-750 gegenüber seinen Geschwistern nichts großartig verändert. Alles bleibt wie gewohnt. Ob das integrierte Audio-Interface zukünftig noch einen wichtigere Rolle spielen wird, bleibt ab zu warten. Momentan wird darum noch nicht diskutiert, weil dieses Feature heut zu tage erst ein mal nichts Besonderes in einem Mischpult ist. Was wäre aber, wenn verkündet würde, dass sämtliche Audio-Interfaces in Pioneerprodukten zu einem bestimmten Zeitpunkt mit einem etablierten DVS kompatibel wären? Auch in Hinsicht auf die immer mehr werdenden DJ Apps auf Tablet-PCs könnte ein integriertes Audio-Interface in einem Mixer an Bedeutung gewinnen. Und da der DJM-750 auch MIDI-fähig ist, bestehen Kontrollmöglichkeiten für eine Vielzahl vom Applikationen.

Hauptmerkmale laut Hersteller

NEU: Boost Colour FX zur Steuerung mehrerer DX mit einem Regler
Mit Boost Colour FX können DJs Sound Colour FX und Beat FX mit nur einer Bewegung aktivieren und steuern. DJs können die Sound Colour FX durch Drücken der Taste Boost FX um eine weitere FX-Ebene ergänzen und die Parameter beider FX gemeinsam durch Drehen des großen verchromten Reglers steuern.

Verbesserte Beat FX mit Level/Depth-Steuerung
DJs können unter 13 Beat FX wählen, darunter der neue Effekt VINYL BRAKE sowie der optimierte ROLL-Effekt. Der Wet/Dry-Mix wird mit dem Level/Depth-Regler gesteuert und das Tempo mit den Tasten BEAT LEFT/RIGHT und manueller Zeitsteuerung.

Integrierte 4-Kanal-USB-Soundkarte für einfache Verbindung mit DJ-Software

  • Der DJM-750 verfügt über eine integrierte, leistungsstarke 24-Bit/96-kHz-Soundkarte für die gleichzeitige Eingabe und Ausgabe über vier Kanäle* ohne Beeinträchtigung der Klangqualität.
  • Für die Verbindung mit PCs oder Laptops wird nur ein USB-Kabel benötigt, sodass DJs in Rekordgeschwindigkeit Mixing-Sessions mit DJ-Software starten können.**
  • Dank Unterstützung für drei Abtastraten (96 kHz/48 kHz/44,1 kHz) und ASIO/Core Audio-Standards kann der DJM-750 auch bei der Musikproduktion und -aufnahme eingesetzt werden.
  • Sobald der Mixer mit einem Computer verbunden wird, startet die benutzerfreundliche Pioneer-Oberfläche, auf der DJs die Mixereinstellungen individuell anpassen können.

 

Hochwertige Audioschaltungen für erstklassigen Sound
Der DJM-750 hat den gleichen 32-Bit-Digitalsignalprozessor wie Pioneers Clubstandard-Modell DJM-900nexus, sodass digitales Rauschen wirksam unterdrückt wird. Ein 24-Bit-A/D-Wandler digitalisiert und optimiert die Klangqualität für alle Ausgänge, und ein jitterarmer Quarzoszillator sowie hochwertige Send/Return-Schaltungen sorgen für erstklassige externe Effekte.

Weitere Merkmale

  • Frei zuweisbare MIDI-Funktion
  • 3-Band-EQ (+6 dB bis -26 dB) und 3-Band-Isolator (+6 dB bis -∞ dB) für jeden Kanal
  • USB-Anschluss auf der Oberseite des Mixers für einfaches Umschalten zwischen Geräten
  • Auto-Standby
  • P-LOCK Fader Caps für Channel Fader und Cross Fader verhindern versehentliches Lösen während eines Sets

Preis: ca. 1000.- Euro

Lieferzeit: Juni 2013

Zur Herstellerseite

 

HAUPTMERKMALE DES DJM-750

NEU: Boost Colour FX zur Steuerung mehrerer DX mit einem Regler
Mit Boost Colour FX können DJs Sound Colour FX und Beat FX mit nur einer Bewegung
aktivieren und steuern. DJs können die Sound Colour FX durch Drücken der Taste Boost FX
um eine weitere FX-Ebene ergänzen und die Parameter beider FX gemeinsam durch Drehen
des großen verchromten Reglers steuern.

Verbesserte Beat FX mit Level/Depth-Steuerung
DJs können unter 13 Beat FX wählen, darunter der neue Effekt VINYL BRAKE sowie der
optimierte ROLL-Effekt. Der Wet/Dry-Mix wird mit dem Level/Depth-Regler gesteuert und das
Tempo mit den Tasten BEAT LEFT/RIGHT und manueller Zeitsteuerung.

Integrierte 4-Kanal-USB-Soundkarte für einfache Verbindung mit DJ-Software
• Der DJM-750 verfügt über eine integrierte, leistungsstarke 24-Bit/96-kHz-Soundkarte
für die gleichzeitige Eingabe und Ausgabe über vier Kanäle1 ohne Beeinträchtigung der
Klangqualität.
• Für die Verbindung mit PCs oder Laptops wird nur ein USB-Kabel benötigt, sodass DJs in
Rekordgeschwindigkeit Mixing-Sessions mit DJ-Software starten können.2

Dank Unterstützung für drei Abtastraten (96 kHz/48 kHz/44,1 kHz) und ASIO/Core Audio-
Standards kann der DJM-750 auch bei der Musikproduktion und -aufnahme eingesetzt
werden.
Sobald der Mixer mit einem Computer verbunden wird, startet die benutzerfreundliche
Pioneer-Oberfläche, auf der DJs die Mixereinstellungen individuell anpassen können.

Hochwertige Audioschaltungen für erstklassigen Sound
Der DJM-750 hat den gleichen 32-Bit-Digitalsignalprozessor wie Pioneers Clubstandard-
Modell DJM-900nexus, sodass digitales Rauschen wirksam unterdrückt wird. Ein 24-Bit-A/
D-Wandler digitalisiert und optimiert die Klangqualität für alle Ausgänge, und ein jitterarmer
Quarzoszillator sowie hochwertige Send/Return-Schaltungen sorgen für erstklassige externe
Effekte.

Weitere Merkmale
• Frei zuweisbare MIDI-Funktion
• 3-Band-EQ (+6 dB bis -26 dB) und 3-Band-Isolator (+6 dB bis -∞ dB) für jeden Kanal
• USB-Anschluss auf der Oberseite des Mixers für einfaches Umschalten zwischen
Geräten
• Auto-Standby
• P-LOCK Fader Caps für Channel Fader und Cross Fader verhindern versehentliches
Lösen während eines Sets

TECHNISCHE DATEN DJM-750
Anzahl der Kanäle
Audio: 4, MIC: 1
CD/LINE × 4 (Cinch)
LINE × 2 (Cinch)
Eingänge
PHONO × 2 (Cinch)
MIC × 1 (Kombi-Eingang XLR und 6,3 mm Klinke × 1)
MASTER OUT × 2 (Cinch × 1, XLR × 1)
BOOTH OUT × 1 (Cinch)
Ausgänge
HEADPHONE MONITOR OUT × 1 (oben, 6,3 mm Klinke)
REC OUT × 1 (Cinch)
DIGITAL OUT × 1 (Koaxial)
SEND × 1 (6,3 mm Klinke)
RETURN × 1 (6,3 mm Klinke)
Weitere Anschlüsse
USB × 1 (oben, B-Anschluss)
CONTROL × 2 (ø 3,5 mm Minibuchse)
Abtastfrequenz
96 kHz
D/A-Wandler
24 Bit
A/D-Wandler
24 Bit
Frequenzgang
20 Hz ~ 20 kHz
Klirrfaktor
0,004 % oder niedriger
Rauschabstand LINE-
106 dB oder höher
Eingang
Dynamikreserve
19 dB
EINGANG: 4-Stereo-Kanal
USB-Soundkarte
AUSGANG: 4-Stereo-Kanal
24-Bit, Abtastrate: 96 kHz/48 kHz/44,1 kHz
Leistungsaufnahme
30 W
Max. Außenabmessungen
320 mm (B) × 376 mm (T) × 108 mm (H)
Gewicht
7,6 kg

1 Kommentare zu "Pioneer DJM-750: 4-Kanal Mixer mit Audio-Interface, Musikmesse 2013Pioneer DJM-750: 4-channel mixer with audio-interface, Musikmesse 2013"

evening dresses 15. Dezember 2013 • 13:38 Uhr

I just added your blog site to my blog roll, I pray you’d consider doing the same.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.