Pulse Controller - ein Finger-Controller mit ausgeklügelter Software

Pulse Controller - ein Finger-Controller mit ausgeklügelter Software

Archiv 18. September 2012

Wer kennt das nicht? Man sitzt vor dem Rechner und klöppelt gedankenverloren mit den Fingern zur Hintergrund-Musik auf dem Tisch herum. Wie cool wäre es, wenn man diese Rythmen in dem Moment in Midi-Daten umwandeln könnte?

Genau dieses Konzept verfolgt der Pulse-Controller.

Durch ein Kontaktmikrofon werden perkussiven Impulse die z.B. durch klopfen mit den Fingern verursacht werden mit einem Kontakt-Mikrophon in einen Audio-Eingang Übertragen und von einer mitgelieferten Software in MIDI-Daten übersetzt. Die App läuft im Hintergrund und transferiert die übersetzten MIDI-Signale an die jeweilige DAW wie z.B. Ableton Live, Cubase, Reason oder Logic. Neben  Noten-Werten werden auch Velocity-Werte erzeugt, so dass sich auch Lautstärken  einfangen lassen. Damit ist die Anwendung prädestiniert für Drums.  Darüber hinaus ist es aber auch möglich anhand von einundzwanzig vordefinierten Skalen Melodien zu spielen. Seht Euch dazu diese Hersteller-Video an:

Ich denke, dass der Controller besonders interessant für Nutzer ist, die kein Instrument spielen können oder sich mit Trigger-Pads vergeblich abmühen.

Leider ist die Software bisher nur für Mac erhältlich.

Der Preis liegt bei 64 $ + Fracht und ist hier bestellbar.

 

Hersteller Homepage

0 Kommentare zu "Pulse Controller - ein Finger-Controller mit ausgeklügelter Software"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.