Skee Mask kritisiert Spotify und entfernt seine Musik

Skee Mask kritisiert Spotify und entfernt seine Musik

News 3. Januar 2022

Skee Mask hat seinen gesamten Musikkatalog von Spotify entfernt. In einem Tweet erklärte der Münchener seinen Schritt und übte Kritik an der Streamingplattform. 

Dass Skee Mask kein großer Fan von Spotify ist, war schon länger bekannt. Schon sein letztjähriges Album Pool veröffentlichte er nicht bei dem schwedischen Streamingservice, doch jetzt hat sich der Musiker dazu entschlossen, auch seine restliche Musik von der Plattform zu entfernen. Auf Twitter veröffentlichte Skee Mask ein Statement, in dem er unter anderem auf Investments von Spotify Gründer Daniel Ek eingeht.

Ek, CEO von Spotify, hatte gegen Ende letzten Jahres ein 100 Million US-Dollar Investement seiner Investmentfirma Prima Materia angekündigt. Mit dem Geld soll das Start-Up Helsing unterstütz werden, das Militärtechnologie entwickelt. Skee Mask äußerte sich dazu wie folgt: "[...] don't give your last penny to such a wealthy business that obviously prefers the development of warfare instead of actual progression in the music business". Er selbst sei nicht gegen Musikstreaming per se und wird seine Musik auch wieder auf Spotify verfügbar machen, sollte es zu einen sichtbaren Umschwung bei dem Streamingservice kommen.

Bis dahin kann man seine Musik noch auf anderen Plattformen hören und rief sogar dazu auf, falls man wirklich kein Geld hat, lieber Musik illegal zu downloaden statt auf Spotify zu hören. Das gesamte Statement findet ihr hier.

Update: Auch das Label Ilian Tape hat ihren kompletten Katalog von Spotify entfernt.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Musikstreaming , Skee Mask , spotify

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Skee Mask kritisiert Spotify und entfernt seine Musik"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.