USA: Vinyl-Verkäufe erstmals seit 30 Jahren höher als Umsatz mit CDs

USA: Vinyl-Verkäufe erstmals seit 30 Jahren höher als Umsatz mit CDs

News 24. November 2020

Erstmals seit 34 Jahren ist in den USA der Verkauf von Vinyl wieder höher als der von CDs. Der Löwen-Anteil der Umsätze in der US-amerikanischen Musikbranche liegen weiterhin im Streaming-Bereich.

Seit 1986 ist das in den USA nicht mehr vorgekommen: Die Verkaufszahlen von Schallplatten haben 2020 die Erlöse mit CDs überholt. Das zeigt der Halbjahres-Bericht der "Recording Industry Association of America", kurz RIAA. Aus dem Bericht wird deutlich, das im ersten Halbjahr diesen Jahres über 230 Millionen US-Dollar an Gewinnen mit Vinyl gemacht wurde. CD-Verkäufe lieferten hingegen nur knapp 130 Millionen US-Dollar Umsatz.

Dennoch setzt sich der Trend fort, dass der Verkauf von Tonträgern insgesamt Jahr für Jahr um fast ein Viertel schrumpft. Zusätzlich zeigt sich auch die Auswirkung der Lockdown-Maßnahmen: Die Einbrüche waren im zweiten Quartal viel deutlicher als im ersten Quartal 2020. Das betrifft auch den Vinyl-Umsatz: Während der Absatz im ersten Quartal noch anstieg, ging er im zweiten Quartal wieder zurück. Insgesamt erzielte der Vinyl-Markt damit eine Absatzsteigerung von 4 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2019. Die umsatzreichste Woche für den Vinylmarkt war die letzte August-Woche, in der der Record Store Day stattfand: Etwa 800.000 Schallplatten wurden in den USA verkauft. Die Sorgen über Lieferengpässe bei Vinyl, die im Februar nach dem Brand in der kalifornischen Appollo Masters-Fabrik laut wurden, haben sich damit bisher nicht bestätigt.

Streaming hat weiterhin den größten Anteil auf dem US-amerikanischen Musikmarkt. Der Streaming-Bereich ist auf 85 Prozent Marktanteil gewachsen, insbesondere bezahlte Streaming-Services haben in Corona-Zeiten einen Zuwachs erfahren.

Auch in Deutschland konnten die Vinyl-Umsätze im ersten Halbjahr 2020 zulegen: Ebenso wie in den USA verzeichneten die HändlerInnen ein Umsatz-Plus von rund 4 Prozent. Drei Viertel der Umsätze der deutschen Musikbranche stammen aus Digital-Verkäufen und Streaming.

Veröffentlicht in News und getaggt mit cd , Record Store Day , RIAA , Schallplatte , streaming , Tonträger , USA , Verkauf , vinyl

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "USA: Vinyl-Verkäufe erstmals seit 30 Jahren höher als Umsatz mit CDs"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.