Dass die in ihren Werten liberale und tolerante Clubkultur im Jahr 2018 wieder vermehrt Opfer von Anfeindungen wird, kann an mehreren symptomatischen Ereignissen abgelesen werden: Unter anderem sorgten radikal-religiöse Stimmen für die Schließung des Beiruter Clubs The Gärten, AfD-Abgeordnete fordern medienwirksam die Schließung des Berliner Berghains und in Georgien werden die Clubs Bassiani und Café Gallery von schwerbewaffneten Polizisten gestürmt.

Über letzteres Ereignis hat die BBC nun eine Dokumentation veröffentlicht: Der 15-minütige Film zeigt die politischen Hintergründe der Nacht vom 11. auf den 12. Mai 2018, in der 70 friedlich feiernde Personen festgenommen wurden. Der Streifen zeigt dabei eine komplexes Gemengelage aus Orthodoxen, rechten Russland-Sympathisanten und der Feier-Community in Tiflis.

In der Folge des Ereignisses sammelten sich tausende Menschen vor dem georgischen Parlament zum lautstarken Protest-Rave, auch die internationale DJ-Szene solidarisierte sich mit den Betreibern des LGBTQ-freundlichen Clubs. Der aufschlussreiche Dokumentarfilm kann ab sofort kostenlos in der Mediathek der BBC gesehen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.