1010music nanobox: Wavetable- oder Granular-Synthese im Desktopformat

1010music nanobox: Wavetable- oder Granular-Synthese im Desktopformat

News.28. Januar 2022

Die 1010music nanobox kommt gleich in zwei Versionen. Lemondrop und fireball sind Granular- und Wavetable-Synthesizer im kompakten Desktopformat.

Groß wurde sie angekündigt, die Neuheiten aus dem Hause 1010music. Verschwommene Bilder deuteten zwei neue Geräte in kräftigem Gelb und Rot an. Jetzt ist es offiziell, dass es sich dabei um die nanobox handelt oder genauer genommen die nanoboxen. Farbe ist hier nicht nur Kosmetik wie es bei vielen anderen Geräten so ist, sondern dahinter verbergen sich zwei verschiedene Synthesizer mit Touchscreen.

1010music nanobox fireball

Fangen wir mit der roten nanobox genannt fireball an. Dabei handelt es sich um einen 8-stimmig polyphonen Wavetable-Synthesizer. Laut 1010music bietet dieser ein "enormes Klangpotential mit druckvollen und aggressiven Leads oder ausufernden Flächen-Sounds". Dafür stehen euch im Kern zwei Wavetable und ein zusätzlicher Oszillator zur Verfügung. Zur Modulation der Sounds gibt es zwei Multimode-Filter, zwei Hüllkurven, zwei LFOs und ein Modulationssequenzer. Dazu kommen die sechs integrierten Effekte Flanger, Distortion, Chorus, Phaser, sowie Delay und Reverb. 

1010music nanobox lemondrop

Bei dem vierstimmigen zitronengelben lemondrop finden wir nahezu einen komplett identischen Aufbau. Die Effekte und Modulationsmöglichkeiten bleiben gleich, statt Wavetables gibt es allerdings zwei Granulatoren plus einen Oszillator. Wie es bei Granular-Synthese so oft der Fall ist, eignet sich der lemondrop für vielschichtige Ambient-Pads oder Glitch-Sounds. Bei beiden nanoboxen können zudem die Sounds auf dem 2"-Touchscreen per X/Y-Steuerung "gemorphed" und verändert werden. Zudem kommen beide Synthesizer von Haus aus mit mehr als 100 Presets.

Beide Synthesizer kommen mit Mini-TRS-Anschlüssen für MIDI In und Out, Clock In, sowie Line In und Out. Gespeichert wird per SD-Karte, die auch im Lieferumfang enthalten ist. Die Stromversorgung erfolgt über USB-C. Das Gehäuse ist mit 95,25 x 76.2 x 38,1 mm und 112 Gramm zudem extrem kompakt.

Die 1010music nanobox ist ab sofort erhältlich. Sowohl fireball als auch lemondrop werden mit einem Preis von 449 Euro angegeben. Weitere Informationen findet ihr hier.

Veröffentlicht in News und getaggt mit 1010music, fireball, Granular-Synthese, lemondrop, nanobox, Wavetable Synthesizer

Geschrieben von:
Redaktion