Update: Algoriddim djay 3.2 jetzt mit Cloud- und USB-Unterstützung

Update: Algoriddim djay 3.2 jetzt mit Cloud- und USB-Unterstützung

News 24. September 2019

Während viele Hersteller scheinbar von den jedes Jahr anstehenden Betriebstsystem-Updates aus dem Hause Apple überrascht werden, verspricht Entwickler Algoriddim nicht nur Kompatibilität zum erst kürzlich erschienenen iOS 13, sondern erweitert mit der neuesten Version von djay sogar noch den Funktionsumfang.

So kann die beliebte DJ-App (hier geht es zu unserem Überblick: DJ-Apps) in der aktuellen 3.2-Ausführung nun auch Musik von USB-Datenträgern und von Cloud-Services wie iCloud einbinden und abspielen. Das Browsen in den zugehörigen Ordner-Strukturen ist ebenfalls möglich.

Auch neu sind eine frische Layout-Oberfläche für den 'Potrait'-Modus, Shortcuts zu den Equalizern in der Mixer-Sketion, Visual- und Sound-Packs und ein haptisches Feedback für das Metronom beim Aufnehmen von Samples. Selbstverständlich sind auch einige Bug-Fixes mit von der Partie.

Algoriddim Djay 3.2 Features

  • Portrait-Mode auf dem iPad (Classic, Automix, 2 Deck, 4 Deck, Single Deck, Video)
  • EQ-Shortcut in der Mixer-Sektion (iPad)
  • File-Integration für iOS 13: Song-Browsing von iCloud Drive, USB-Sticks und Hard-Drives
  • Neue Visuals und Sound-Packs
  • Split Audio/Video-Crossfader im Video-Mode
  • Haptic-Feedback des Metronoms
  • Grafik-Optimierungen (100 % Metal Engine)

Für weitere Informationen zur App haben wir hier noch einen ausführlichen Testbericht von djay 3.0.

0 Kommentare zu "Update: Algoriddim djay 3.2 jetzt mit Cloud- und USB-Unterstützung"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.