Algoriddim djay 4 Software für Apple Macintosh

Algoriddim djay 4 Software für Apple Macintosh

Archiv.18. November 2011

Der jüngste Spross aus der djay Familie von Algoriddim hat diese Woche das Licht der Welt erblickt: DJAY 4

 

Algoriddim ist ein Münchner Hersteller für Digital DJ Software, welche ausschliesslich für Appleuser konzipiert ist. Der Amateur- oder Profi-DJ findet mit djay 4 eine Software welche mit einem simplen aber intelligentem Interface, vielen Funktionen und einem einfachen Einstieg überzeugen soll.Die Software fügt sich nahtlos in die bestehende iTunesdatenbank ein, so dass der User bereits in iTunes erstellte Playlisten einfach übernehmen kann.

 

Djay 4, Algoriddim
Djay 4, Algoriddim

 

Auf den zwei Decks finden sich neben den beiden virtuellen Plattentellern (inklusive digitaler lattenlabel), eine Mixereinheit mit drei EQs je Kanal, Effekt- sowie Loopeinheit.Neu hinzugekommen sind die beiden Waveformen pro Deck welche sich bei bedarf zoomen lassen.Alle sichtbaren Funktionen lassen sich per Maus oder Trackpad steuern. Dem freudigen Scratcher empfiehlt sich das Trackpad, sofern kein externer Midicontroller vorhandn ist, aber dazu später mehr.Als spezielles Feature lassen sich jetzt Effekte auch in Echtzeit via Trackpad steuern. Dieses Feature hatte der Hersteller bereits sehr gut in der iOs-App für iPhone/iPad eingefügt.

 

 

 

Möchte der DJ sich in Ruhe einen Energydrink oder andere Genussmittel gönnen wird kurzerhand die Automixfunktion aktiviert. Und wem Pitchfader ein Graus sind verlässt sich auf die inzwischen in der digitalen DJ-Welt bekannten Syncbuttons. Ganz klar, dass die Tracks vorher von der Software auf die BPM-Zahlen analysiert werden können.Die Keylockfunktion gabs bereits in der Vorgängerversion, jedoch bringt Algoriddim mit Harmonic Match das Feature, Songs sogar in der Tonart aneinander anzupassen. Quintenzirkel können also getrost zu Hause im Schlafzimmer bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Djay4 unterstütz nativ bereits eine große Palette an Hardwarecontrollern. Diese müssen einfach nur mit dem Mac verbunden werden und das Mapping wird automatisch geladen. Erste Wahl ist der Spin aus dem Hause Vestax, welcher in Zusammenarbeit mit Algoriddim konzipiert worden ist. Des weiteren werden Controller von Numark, die Reloop Jockeys, Vestax VCI´s, Hercules und weitere Fabrikate unterstützt. Für die goldenen Mapper unter euch DJs gibts aber natürlich auch eine Midi Learn-Funktion. Möchtet ihr euern Partymix mitschneiden könnt ihr das natürlich mit einem klick auf den kleinen, roten Recordbutton tun.

 

Last but not least bietet djay 4 die Möglichkeit eure Trackdaten wie Cuepoints u.ä. mit euren verschiedenen Devices via iCloud zu syncen.

 

Djay4 für Mac könnt ihr über den App-Store eures Macs beziehen. Eine Trialversion findet sich auf der Herstellerseite.

 

Featurelist:

  • neu designtes Userinterface
  • Waveformen
  • Harmonic Match™
    (tonarterkennung)
  • Neue Effekte:
    Gate, Flanger, Phaser, Reverb, Echo, Filter (Low Pass + High Pass)
  • Instant Effekte:
    Absorb, Drift, Sway, Crush, Punch, Twist
  • Multi-touch FX Pad
  • integrierter Sampler
    (incl vorgeladener Sampels)
  • Neuer Loopmodus: Bounce looping
  • iCloud integration
  • Verbesserter MIDI support und MIDI learn Funktione inklusive jog wheel mapping

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in Archiv und getaggt mit algoriddim, controller, djay, harmonic match, Scratching, Spin, Vestax

Geschrieben von:
admin