ANZEIGE
Berlin: Clubs bleiben vorerst geöffnet aber tanzen wird verboten
© Simon Tartarotti

Berlin: Clubs bleiben vorerst geöffnet aber tanzen wird verboten

News.3. Dezember 2021

Berlin hat neue Corona-Maßnahmen verabschiedet. Überraschenderweise dürfen die Clubs nun doch geöffnet bleiben, jedoch wird das Tanzen verboten.

Noch vor wenigen Tagen äußerte sich Dilek Kalayci, Senatorin für Gesundheit, recht drastisch zu den Berliner Clubs. Man wolle "lieber heute die Clubs schließen" hieß es auf der Pressekonferenz zu den geplanten Corona-Maßnahmen. Jetzt wurden eben jene Maßnahmen vorgestellt und sorgten doch für einiges an Überraschung.

Clubs bleiben zunächst geöffnet, allerdings ist das Tanzen in selbigen ausdrücklich verboten. Grund für diese absurde Meldung ist scheinbar die weiterhin fehlenden Handlungsmöglichkeiten des Landes Berlin. Noch habe man keine entsprechende Rechtssicherheit seitens des Bundes um die Clubs vollständig zu schließen.

Das Tanzverbot bei geöffneten Clubs sei das Maximum, was derzeit von den Ländern beschlossen werden könne, so Senatskanzleichef Christian Gaebler. Man hofft auf eine entsprechende Anpassung im Bund, die vermutlich nächste Woche kommen soll. Bars, Kneipen und Restaurants dürfe ebenfalls vorerst offen bleiben. Die neuen Maßnahmen gelten ab dem kommenden Mittwoch (08. Dezember)

Derzeit liegt die Inzidenz in Berlin bei 360 und ist damit über der vom Bund zuletzt beschlossenen Grenze von 350. Ab dieser Inzidenz sollen in den Ländern die Maßnahmen verschärft werden.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Berlin, Clubs, Corona, Tanzverbot

Geschrieben von:
Redaktion

Deine
Meinung:
Berlin: Clubs bleiben vorerst geöffnet aber tanzen wird verboten

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben