Dirty Dancing: Bildband über die Free-Party-Szene der späten 90er

Dirty Dancing: Bildband über die Free-Party-Szene der späten 90er

News 8. Oktober 2021

In dem neuen Bildband 'Dirty Dancing' dokumentiert der Fotograph Mattia Zoppellaro die europäische Free-Party-Szene der späten 90er Jahre. 

Von 1997 bis 2005 reiste der Italiener Mattia Zoppellaro durch Europa und war Teil der damaligen Free-Party-Szene. Auf seinem Weg kam der Fotograph unter anderem durch London, Mailand, Turin, Bologna, Graz, Barcelona und zahlreiche andere Städte. Gemeinsam mit Klasse Wrecks und dem Berliner Design Studio We Make It, werden seine Bilder jetzt in einem großen Buch abgedruckt.

"'Dirty Dancing' serves as a nostalgic reminder of a not too distant past, where the emphasis was on the freedom to dance when and where you wanted regardless of uniformed expectations", so der Text zum Bildband, der wie eine 12"-Vinyl designt wurde. Auf insgesamt 115 Seiten porträtiert Zoppellaro Soundsystems, Party, Mode und die Menschen der Free-Party-Szene. Dabei entsteht ein teils intimer Einblick auf die provisorischen Tanzflächen abseits der Clubs und das Davor und Danach von jeder Feier.

Dirty Dancing von Mattia Zoppellaro erscheint am 05. November und kann hier für 35 Pfund vorbestellt werden. Zusätzlich gibt es noch Ausgaben mit verschiedenen handsignierten Prints für 100 Pfund. Zur Auswahl stehen das 'Turntable', das 'Sandstorm' oder das 'Speaker' Motiv. Der Versand von Bestellungen aus Europa erfolgt nicht aus England, um Zollgebühren zu vermeiden. Falls ihr jetzt direkt etwas in Nostalgie schwelgen wollt, haben wir hier eine Liste von Rave-Videos aus den 90ern und früher 2000ern zusammengestellt.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Bildband , Dirty Dancing , Klasse Wrecks , Mattia Zoppellaro , We Make It

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Dirty Dancing: Bildband über die Free-Party-Szene der späten 90er"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.