Leipzig: DJ steht wegen illegaler Verbreitung von Nacktfotos vor Gericht

Leipzig: DJ steht wegen illegaler Verbreitung von Nacktfotos vor Gericht

News.2. Januar 2023 | 1,0 / 5,0

In Leipzig wurde ein DJ wegen der illegalen Verbreitung von Nacktfotos angeklagt. Der Fall wurde bereits 2021 bekannt und jetzt kam es zur Anklage durch die Staatsanwaltschaft Leipzig.

Im Dezember 2021 veröffentlichten betroffene Frauen auf einem eigenen Blog den Fall eines Leipziger DJs, der über Jahre hinweg illegal Nackfotos verbreitete. Über 17 Jahre soll der Beschuldigte hunderte Fotos von mehr als 50 Frauen gesammelt und auf xHamster verbreitet haben. Zudem soll der 37 jährige auch Fotos von Minderjährigen hochgeladen und 2013 eine Frau sexuell missbraucht haben.

Auf dem Blog 'ourbodyisnotyours' schildern die betroffenen Frauen die Taten und ihr Vorgehen. Gemeinsam habe man Beweise gesammelt und die Polizei kontaktiert. 2020 gab es bereits ein Wohnungsdurchsuchung, bei der allerdings keine Beweise gefunden werden konnten. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Leipzig offiziell die Klage gegen den DJ, der im gesamten mitteldeutschen Raum auflegte, eingereicht. Wann genau es zum Gerichtsverfahren kommt, ist allerdings bisher noch unklar. Auch der Beschuldigte hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Auf dem Blog klagen viele Betroffene an, dass das Verfahren und die Ermittlungen gegen den Leipziger DJ so schleppend ablief. Jahrelang habe man auf Informationen seitens der Polizei warten müssen und wenig Rückhalt gespürt. Ein solcher Fall ist zudem auch keine Seltenheit in der House- und Techno-Szene. Immer wieder kam es in den letzten Jahren zu Anklagen des sexuellen Missbrauchs und sexualisierter Gewalt.

Veröffentlicht in News und getaggt mit dj, Leipzig

Geschrieben von:
Redaktion

Deine
Meinung:
Leipzig: DJ steht wegen illegaler Verbreitung von Nacktfotos vor Gericht

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben