Mixonset ist die DJ-App für faule DJs

Mixonset ist die DJ-App für faule DJs

News 24. Februar 2020

Mixonset ist eine DJ-App für faule DJs. Warum? Nun, weil sich Mixonset alleine um den Mix kümmert. Dank "künstlicher Intelligenz" sucht sich die App selbstständig Titel aus der Spotify Playlist oder iTunes Library heraus und mixt diese sauber zusammen - inklusive Beatmatching.

Erinnert ihr euch noch an den iPhone DJ? Der musste sich bei seinem Boiler Room Set im letzten Jahr noch richtig auf sein "Handwerk" konzentrieren. Wenn er da schon die kostenlose App Mixonset installiert hätte, wäre der Abend noch viel entspannter verlaufen.

Mixonset schnappt sich nämlich die Playlists aus dem verbundenen Spotify-Konto und mixt sich munter durch die darin enthaltenen Titel. Und das ziemlich smooth mit Fades und sogar auf den Beat genau. Und ihr seid noch nicht einmal auf einen Spotify-Account angewiesen, die iTunes-Library tut es nämlich auch.

Laut Entwickler soll die Bedienung so einfach wie ein "Shuffle" sein. Klingt logisch, schließlich erledigt die App ja auch die ganze Arbeit. Wie gut die App das macht, haben wir selbst noch nicht ausprobiert. Laut Produktbeschreibung im iTunes-Store berichtet jedenfalls ein "College Kid", dass Mixonset bereits den Test auf Parties mit 1000 Gästen erfolgreich bestanden hat.

Dass "Mixonset - the Lazy DJ app" in Zukunft die Clubs des Globus beherrschen wird, darf allerdings bezweifelt werden. Im Kreis mit Freunden oder auf der nächsten Studi-Party könnte das kleine Helferlein aber für Stimmung sorgen - wenn nicht alle permanent an der Playlist herumfummeln.

Kritische Gemüter sehen vielleicht das Ende des DJ-Zeitalters angebrochen. Aber heute sollten wir uns nicht den Kopf darüber zerbrechen. Lasst uns lieber eine Party feiern und zu einem Set aus dieser kostenlosen App tanzen.

Mixonset - the Lazy DJ app im App-Store

Veröffentlicht in News und getaggt mit DJ App , iPad , iphone , Künstliche Intelligenz , Mix

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Mixonset ist die DJ-App für faule DJs"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.