Musik zum Wochenende: World Sleep Day mit Johanna Knutsson

Musik zum Wochenende: World Sleep Day mit Johanna Knutsson

News.18. März 2022

Heute ist der World Sleep Day und deswegen beschäftigen wir uns mit den ruhigen Klängen der elektronischen Musik. Wenn es um Sounds zum Schlafen geht, dann ist Johanna Knutsson die richtige Adresse. Wir schauen uns ihr Livekonzert zum letztjährigen Tag des Schlafes und ein neues Release zum diesjährigen an.

Johanna Knutsson - Dingsbums Homage

"A drifting electronica dream suite, a cloud-level glide through the subconscious that returns back to reality just before the alarm sounds". Eine überaus passende Beschreibung für Johanna Knutssons neuestes Release Dingsbums Homage. In zwei jeweils ca. 15-minütigen Teilen durchlaufen wir eine traumhafte Episode bis hin zu einem fast schon bitteren Erwachen. Vorwärtsgetragen von dem stetig auf und abschwappenden Arpeggio begegnen uns auf dem Weg zahlreiche verwaschene Soundschnipsel und Klänge. Gegen Mitte des zweiten Teils brechen dann plötzlich erstmals in Reverb getränkte Streicher herein und kippen die Stimmung in Richtung einer bittersüßen Melancholie. Nach den zuvor verschwommenen und  nicht greifbaren Elementen wirkt die klagende Streichermelodie, mit seiner fallenden Bewegung vom zum a, plötzlich so präsent und holt uns in die Realität zurück. Aber wollen wir da überhaupt hin?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von bandcamp.com zu laden.

Inhalt laden

Circle of Live - In Dreams 

Letztes Jahr hatte ich das Glück und durfte Sebastian Mullaert und Johanna Knutsson anlässlich ihres großen Schlafkonzerts interviewen. Die beiden verströmten tatsächlich genau diese Herzlichkeit und Ruhe, die sich auch in ihrer Musik findet. Über acht Stunden lang spielten sie in einer kleinen Kirche in Amsterdam, während es sich die Menschen vor ihnen in ihren Schlafsäcken gemütlich machten. Sowohl für die Schlafenden, als auch für die beiden eine besondere Erfahrung die, wie sie selbst sagen, aber musikalisch sehr inspirierend ist. Acht Stunden Ambient-Musik, das muss doch irgendwann langweilig werden. Das dachte ich mir zunächst auch, als ich die Aufnahme zugeschickt bekam. Doch statt einschleichenden Ödnis bekommt man einen Schwall an Ideen, kleinen Details und großartigen musikalischen Momenten präsentiert. Fast schon zu schade um die einfach zu verschlafen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit Dingsbums Homage, In Dreams, International Sleep Day, Johanna Knutsson, Sebastian Mullaert

Geschrieben von:
Redaktion