Nachdem Arturia in den letzten zwei Tagen bereits mit der Ankündigung des MiniBrute 2 und 2S für Furore gesorgt hat, veröffentlichen die Franzosen heute den dritten Teil ihrer Vorstellungsreihe zur Namm 2018: Rackbrute.

Mit dem RackBrute bedient Arturia nun erstmals auch den Modular-Markt. Die in zwei verschiedenen Größen (doppel & einfach) angebotenen Systeme im Eurorack-Format nehmen fremde Module auf und lassen sich an die beiden zuletzt vorgestellten MiniBrutes anbringen. Das Rack wird dazu an den seitlichen Halterungen der Synths angeschraubt und über die Patchfelder verbunden. Das System scheint reisefreundlich zu sein, da man es komplett zusammenklappen und in verschiedenen Winkeln flexibel aufstellen kann.

Spannend wird zu sehen sein, ob Arturia also künftig auch selbst eigene Module herstellen wird, bis hierhin ist aber festzuhalten, dass die Möglichkeit, den neuen MiniBrutes ein Rack aufzusetzen wirklich spannend anmutet.
Die einfache Version kostet 259,00,-, die doppelte Variante 359,00,-, beide sind ab sofort erhältlich.

Mehr Informationen Informationen auf der Arturia-Webseite.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.