Neu: Bitwig Studio 3.3 Update mit modularem Synthesizer

Neu: Bitwig Studio 3.3 Update mit modularem Synthesizer

News 19. Oktober 2020

In der neuen Version kommt mit Polymer ein modularer Synthesizer mit einem neuen Wavetable-Modul heraus. Außerdem gibt es Anpassungen für The Grid, die den Workflow verbessern sollen.

Polymer kann als hybrider modularer Synthesizer beschrieben werden, durch den man "schnell und spaßig" Sounds generieren kann. In Polymer gibt es drei Hauptmodule mit Oszillatoren, Filtern und Envelopes. Weitere Module können einfach im Synthesizer nach Belieben platziert und ausgetauscht werden. Dies umfasst zum Beispiel einen Sub-Oszillator, einen Noise-Generator, High/Low-Pass Filter und das neue Wavetable-Modul.

Im Wavetable-Modul können Sounds durch Stereo Kontrollsignale gesteuert und durch drei Unison-Arten angepasst werden. Wavetable wird auch in The Grid verfügbar sein und bringt über 120 verschiedene Wavetables in fünf verschiedenen Kategorien mit sich. Es ist außerdem möglich Wavetables aus Serum zu importieren.

In The Grid werden mit Vibrato (LFO) und Ramp zwei neue Modulatoren  hinzugefügt. Das Update verspricht zudem auch Verbesserungen im Workflow. Mit "Free Content Scaling" können Sounds in der Timeline nach Belieben langgezogen werden. Zusätzlich gibt es Verbesserungen für das Fading innerhalb von Soundclips.

Alle weiteren Informationen zur Version 3.3 gibt es auf der offiziellen Webseite von Bitwig.

Wir haben dieses Jahr Bitwig Studio 3 getestet: hier geht es zum Testbericht.

Bitwig Studio 3.3 ist für das vierte Quartal 2020 angekündigt, die BETA-Version der neuen Version ist ab sofort verfügbar.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Bitwig , Bitwig Studio , Bitwig Studio 3 , Synthesizer

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Neu: Bitwig Studio 3.3 Update mit modularem Synthesizer"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.