Neu: Pioneer DJM-2000 Nexus – Update eines SchlachtschiffesNew Pioneer DJM-2000 Nexus – Flagship Updated

Neu: Pioneer DJM-2000 Nexus – Update eines SchlachtschiffesNew Pioneer DJM-2000 Nexus – Flagship Updated

Archiv 16. November 2012

Auch nach der Veröffentlichung der neuen Pioneer Controller-Serie scheinen die Pressemitteilungen nicht abzureissen. Neben einer RMX-1000 in weiß und neuen Kopfhörern werden aktuelle die konventionellen Pioneer Produkte einem Update unterzogen und erhalten die Endung „Nexus“. So wird neben den CD-Playern nun auch der DJM-2000, der praktisch das Mutterschiff der Mischpultserie darstellt, mit neuen Features versehen, um der digitalen Revolution im DJ-Bereich in nichts nach zu stehen. Und damit ist hauptsächlich gemeint, dass CD-Player und Mischpult funktional einem Controller und Software nicht unterlegen sein müssen. Denn z.B. mit dem Pro DJ Link (LAN-Verbindung unter Pioneergeräten) lassen sich nun mehrere Geräte mit einander verbinden, um Effekte und letztendlich das Tempo aller Einheiten zu synchronisieren, wobei der DJM-2000 Nexus hier als Steuerzentrale das Tempo a la Master-BPM vorgeben kann. Ein weiteres Highlight ist der neue integrierte Beatslicer, der über den mittigen Touchscreen im DJM-2000 Nexus gesteuert wird. Das nachstehende Video Mit MonstA zeigt wunderbar, wie man den Beatslicer einsetzen kann. Davon abgesehen ist es auch eine wirklich gelungene Performance, vor der man den Hut ziehen kann.

Neue Features im Überblick:

  • Pro DJ Link LAN Verbindung
  • Neuer Beatslicer Modus
  • Sync Master: Master BPM-Steuerung
  • Quantisierte Beateffekte: BPM Effektsynchronisierung über Pro DJ Link mit Hilfe von Recordboxdaten
  • Live Sampler

Viele werden sich Fragen, wer sich denn eigentlich so einen Mixer oder gar ein Setup aus DJM-2000 und CDJ-2000 leisten kann, denn mit rund 2300.- Euro bekommt man nur den Mixer. „Nur“ ? Wer den DJM-2000 mal live getestet hat wird schnell erkennen, dass hier nur das Beste zusammen geflossen ist, was Pioneer je produziert hat. Allein das Touchdisplay im Midi-Modus lässt erahnen, welche Dimensionen an Möglichkeiten der Mixer bietet. Die Vermutung, dass zu viel Schnick-Schnack der Übersicht schadet, ist beim DJM-2000 nicht gegeben. Man kann hier getrost intuitiv arbeiten und hat alle Möglichkeiten offen. Ohne Recordbox wäre dies aber nicht möglich, denn die Software liefert vorab wichtige Informationen wie BPMs und Beatgrids, damit die Quantisierung der Effekte bzw. der Autosync aller Decks auch funktioniert. Im Grunde hat man mit vier Decks und dem DJM-2000 Nexus das, was man auch mit einem 4-Deck-Controller und z.B. Traktor Pro machen kann. Jedoch bietet Pioneer hier für Liebhaber großer Decks eine Lösung, die sich mit einem 4-Deck-Controller rein vom Platzangebot nur schwer erreichen lassen. Es gibt zwar ähnliche Ansätze von separaten Deck-Controllern wie z.B. der Numark V7 oder Stanton SCS-1D, jedoch ist dann die Nutzung von Medien wie USB-Stick oder CDs wiederum nicht mehr möglich.

Ein Setup aus DJM-2000 Nexus und den 2000er CDJs bleibt eine hochpreisige Angelegenheit, die sich nicht Jedermann ins Wohnzimmer stellen kann, denn wenn man Glück hat bekommt man so ein Setup für knappe 6000.- Euro. Das einzige, was der DJM-2000 Nexus nicht an Board hat, ist die Traktor Pro Zertifizierung. Damit steht der 2000er dem DJM-900 Nexus in einer Sache nach. Ob dieses Zertifikat jemals nachgeliefert wird ist eher zweifelhaft, denn nachdem Native Instruments nun gezeigt hat, dass sie mit einem Z2 auch Mixer bauen können, werden sie sich wohl kaum einen Konkurrenten mehr schaffen wollen, sofern man noch einen 4-Kanaler nachschieben wird.

Preis DJM-2000 Nexus: ca. 2300.- Euro
Lieferzeit: Ende November 2012

Hier geht es zur Herstellerseite.

Auszug aus der Pioneer Pressemitteilung

Pioneer präsentiert mit dem neuen DJM-2000nexus einen 4-Kanal-Digitalmixer der Spitzenklasse - für spontane Kreativität auf höchstem Niveau

15. November 2012: Mit dem neuen DJM-2000nexus setzt Pioneer wieder einmal neue Maßstäbe. Dieser leistungsstarke 4-Kanal-Mixer der Profiklasse kombiniert erweiterte Performance-Features mit einem intuitiven Layout, sodass DJs ihrer Kreativität freien Lauf lassen können.

Wie das als Branchenstandard etablierte Vorgängermodell DJM-2000 bietet auch der DJM-2000nexus per ProDJ Link eine komfortable LAN-Verbindung mit bis zu vier CDJ-Playern und zwei Laptops. Mit dem neuen Feature Sync Master können DJs den Master-BPM-Wert für vier CDJ-Player per Mixer festlegen und steuern, und mit Beat Slice können sie Tracks in Echtzeit zerhacken und arrangieren. Diese neuen Features werden mit Favoriten wie Quantized Beat Effects, Live Sampler und Instant FX in Studioqualität kombiniert, sodass die Remixmöglichkeiten nahezu unbegrenzt sind.

Das neue Flaggschiff der Mixerreihe bietet wie sein Vorgänger ein komfortables 15-cm-Multitouch-LCD-Display, mit dem die Musik auf vielfältige Art bearbeitet werden kann. Zum einen ist dieser Touchscreen die Schaltzentrale für Features wie Sync Master und Live Sampler, zum anderen können DJs damit drei innovative Performance-Modi steuern, um ihre Sets noch origineller zu gestalten (Frequency Mix, einen optimierten Side Chaining Remix-Modus sowie den MIDI-Modus).

Der Profimixer DJM-2000nexus wurde für Clubumgebungen entwickelt. Ein neu gestalteter Peak Limiter eliminiert Verzerrungen und Clipping auch bei hoher Lautstärke, und die leichtgängigen Hochleistungs-Channel-Fader sind besonders langlebig. Hinsichtlich der Klangqualität übertrifft der DJM-2000nexus das hohe Niveau des DJM-2000, denn er ist mit einem noch jitterärmeren DAC-Taktgeber und einem noch hochwertigeren A/D-Wandler ausgestattet. Dank verchromter Details und weißer LED-Beleuchtung ist das Design des Mixers perfekt auf den CDJ-2000nexus abgestimmt - für ein professionelles Setup, das so gut aussieht wie es klingt.

Der DJM-2000nexus ist ab November zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.299 EUR inklusive Mehrwertsteuer erhältlich.

WICHTIGE LEISTUNGSMERKMALE DES DJM-2000nexus

ProDJ Link für Multi-DJ-Play und erweiterte Performance-Features
ProDJ Link ermöglicht den gleichzeitigen Anschluss von bis zu vier CDJs und zwei Laptops. So sind rekordbox-Musikdateien, die auf USB-Medien oder SD-Karten gespeichert sind, auf mehreren Playern verfügbar, und DJs können sich problemlos abwechseln.

Dank dieser besonders anwenderfreundlichen Konnektivität können alte und neue Features bei der Performance noch kreativer und komfortabler eingesetzt werden:

• NEU! Beat Slice: Durch spontanes Sampling, Slicing und Chopping von Tracks erschaffen Sie originelle Arrangements, und die Quantize-Funktion des Geräts analysiert rekordbox-Trackinformationen auf angeschlossenen CDJs, sodass neue Kreationen automatisch in den Beat einrasten.
• NEU! Sync Master: Sie können den gewünschten Master-BPM-Wert und die Beatposition am Mixer festlegen und bis zu vier CDJs synchronisieren und müssen die Einstellungen nicht für jeden Player einzeln vornehmen.
• Quantized Beat Effects: Die beliebten Beat-Effekte des DJM-2000nexus können jetzt noch präziser eingesetzt werden. Die Quantize-Funktion des Geräts ruft rekordbox-Informationen zu BPM und Beatgrid per ProDJ Link von angeschlossenen CDJs oder Laptops ab, um alle Beat-Effekte automatisch perfekt mit dem Mix zu synchronisieren.
• Live-Sampler: Nehmen Sie während des Sets Samples aus einem Track oder vom MIC-Eingang auf, und laden Sie sie für spontane Remix-, Scratch- oder Loop-Aktionen auf einen CDJ.

ÜBERLEGENER Peak Limiter eliminiert Verzerrungen auch bei Clublautstärke
Sie können die Lautstärke richtig aufdrehen, ohne Verzerrungen oder Clipping zu riskieren, da der neue Peak Limiter sofort wirksam wird, wenn der Eingang zu hoch aufgedreht wird. Da alle vier Kanäle mit einem Peak Level Meter ausgestattet sind, sind alle Eingangspegel stets auf einen Blick erkennbar.

NEUE Hochleistungs-Channel-Fader
Fader-Technologie und Fader Caps des DJM-2000nexus sind für eine lange Lebensdauer unter harten Club-Bedingungen ausgelegt. Zwei Metallschienen sorgen für eine leichtgängige Bedienung und hohe Robustheit der Fader. Da der Mechanismus nicht direkt unter der Öffnung der Faderabdeckung positioniert ist, wird das Risiko von Schäden durch verschüttete Flüssigkeiten, Staub oder Kleinpartikel reduziert.

VERBESSERTE Klangqualität für einen klaren und kräftigen Clubsound
Die Klangqualität des DJM-2000nexus ist noch hochwertiger als beim Vorgängermodell. Mit der integrierten USB-Soundkarte können alle Audiosignale gleichzeitig und in voller Qualität ein- und ausgegeben werden. Als DAC des Master-Ausgangs wird ein noch jitterärmerer Quarzoszillator eingesetzt. Der BOOTH-Monitor-Ausgang und der 32-Bit-A/D-Wandler sind von einer bei DJM-Mixern bisher unerreichten Qualität und sorgen für eine überlegene Klangqualität an allen Ausgängen, und der 32-Bit-DSP unterdrückt digitales Rauschen.

Großes Multitouch-Farbdisplay mit drei innovativen Performance-Modi
Der DJM-2000nexus behält die bewährten Features des DJM-2000 bei: Auf dem 15-cm-LCD-Multitouch-Panel können DJs die verwendeten Effekte, Samples, Master-Sync-Informationen und Kanäle anzeigen und mit Touchbefehlen wie Tap und Trace steuern. Zudem können DJs per Touchscreen drei innovative Performance-Modi steuern, um jedem Set ihren ganz persönlichen Sound zu verleihen:

• Frequency Mix-Modus: 7-Band-Cross Fader für genaue Kontrolle über die Frequenzen im Mix.
• Optimierter Side Chain Remix-Modus: Der DJM-2000nexus bietet lautere Side-Chain-Oszillatoren und Multi-Effekt-Chaining - dank Technologie, die von der bahnbrechenden Remix-Station RMX-1000 übernommenen wurde.
• MIDI-Modus: Zum Steuern von PCs oder Laptops, auf denen DJ-Software ausgeführt wird. Nahezu jede auf dem Markt verfügbare DJ-Software wird unterstützt.

INST FX für intuitive Bedienung und Sound in Studioqualität
Hochwertige FX - High Pass Filter, Low Pass Filter, Jet, Zip, Crush und der äußerst beliebte Noise-Effekt können mit separaten Tasten sofort aufgerufen werden. Für jeden Kanal ist ein Low-Pass- und High-Pass-Filter-Regler verfügbar, und mit dem großen Parameter-Drehwähler kann jeder Effekt genau geregelt werden.

Professionelles Design und elegantes Styling
Das Design des DJM-2000nexus wurde aufgewertet und auf den attraktiven Look des Players CDJ-2000nexus abgestimmt. Mit verchromten Reglern und weißen LEDs zur Beleuchtung der Beat-Effekte ist der Mixer äußerst stylish.

Weitere Merkmale
• Umschaltbarer 3-Band-EQ (+6 dB bis -26 dB) und 3-Band-Isolator (+6 dB bis ∞ dB)
• Digitaleingänge für jeden Kanal sorgen für hohe Klangqualität
• Talk-Over-Funktion senkt die Musiklautstärke, wenn ein Signal über das Mikrofon eingeht
• Cross Fader Assign für flexible Zuweisung des Eingangs an jedem Kanals zum Cross Fader
• Fader Curve Adjust ermöglicht Änderungen an Cross Fader Curves und Channel Fader Curves
• Umweltfreundliche Auto-Standby-Funktion

DJM-2000 Firmware-Version 3.00
Bestimmte Funktionen des DJM-2000nexus werden Ende November per Firmware-Update für Besitzer des DJM-2000 bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pioneerdj.com/support

TECHNISCHE DATEN

Anzahl Kanäle Audio: 4, MIC: 1
Eingänge CD/LINE x 6 (Cinch)
PHONO x 2 (Cinch)
DIGITAL IN x 4 (Koaxial)
MIC x 1 (XLR und (6,3 mm Klinke x 1)
Ausgänge MASTER OUT x 2 (Cinch x 1, XLR x 1)
BOOTH OUT x 1 (6,3 mm Klinke)
HEADPHONE MONITOR OUT x1 (6,3 mm Klinke, oben)
REC OUT x1 (Cinch
DIGITAL OUT x1 (Koaxial)
Weitere Anschlüsse SEND x1 (6,3 mm Klinke)
RETURN x1 (6,3 mm Klinke)
MIDI OUT x 1 (5-polig DIN)
CONTROL x 2 (φ 3,5 mm Minibuchse)
USB-B-Anschluss x1
LINK-Anschluss x 6
Abtastfrequenz 96 kHz
D/A-Wandler 32 Bit
A/D-Wandler 24 Bit
Frequenzgang 20 Hz - 20 kHz
Klirrfaktor 0,004 % oder niedriger
Rauschabstand 107 dB (LINE)
Dynamikreserve 19 dB
Spannungsversorgung 220-240 V, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme 40 W
Maximale Außenabmessungen
(B x H x T) 430 mm x 404 mm x 107,9 mm
Gewicht 8,6 kg

Du möchtest gerne von uns auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melde Dich doch einfach zum kostenlosen DJ-LAB.DE Newsletter an!

0 Kommentare zu "Neu: Pioneer DJM-2000 Nexus – Update eines SchlachtschiffesNew Pioneer DJM-2000 Nexus – Flagship Updated"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.