NUMARK 4TRAK - der NS6 für Traktor

NUMARK 4TRAK - der NS6 für Traktor

Archiv 16. Januar 2012

Die Vermutung lag schon 'ne Weile in der Luft, nun ist es offiziell: Numark bringt mit dem 4Trak einen auf Traktor optimierten Vierdeck-Controller, der dem NS6 mehr als ähnlich sieht.

Abgesehen von der silbernen Oberfläche und der zusätzlich angeschraubten Effektsteuerleiste wirken 4TRAK und NS6 wie eineiige Zwillinge. Dabei ist diese zusätzliche FX-Leiste auch kein wirkliches Novum im Hause Numark: der NSFX für den NS7 hat ein ähnliches Format und dient ebenfalls der Effektbedienung.

Wer sich in letzter Zeit ein wenig durch Traktor 2 durchgeklickt hat, speziell durch den Setup Wizard oder die Importfunktion vom Controller Manager, dem könnte der Name 4Trak schon mal aufgefallen sein, da es in der Vorauswahl einen solchen Controllertyp bereits gibt.
4trak_all
Nun, genug der Spekulationen und Vorüberlegungen - kommen wir zu den Fakten! Der 4Trak wird also der neue Vierdeck-Controller mit eingebautem Audio-Interface und Standalone-Mixer, ähnlich wie der NS6. Im Lieferumfang befindet sich eine 4-Deck NI Traktor "4Trak-Edition", die vergleichbar ist mit einer LE, jedoch 4 Decks bietet. Traktor Pro 2, das separat erworben werden kann, wird vom Controller ebenfalls voll unterstützt - inkl. Sampledeck-Steuerung.
Neben den hochauflösenden Pitchfadern (14 bit MIDI) wirbt Numark auch mit super-präzisen Jogwheels, die pro Umdrehung 3600 Ticks senden und somit eine möglichst genaue und nahtlose Software-Kontrolle erfolgen soll. Über die Touchstripes, die eine LED-Anzeige für die aktuelle Trackposition haben, läßt sich schnell und einfach durch den kompletten Song spulen. Über verschieden farbige LED-Ringe an den Jogwheels und den Deck Layer Buttons sieht man, auf welchem Deck man sich aktuell befindet.
Numark setzt auf ein 24bit Audio Interface, das neben symmetrischen XLR Masterausgängen auch einen separat regelbaren Booth-Out, 4 Line-Ins sowie Anschlußmöglichkeiten für zwei Mikrofone und auch zwei Plattenspieler besitzt. Jeder der 4 Kanäle kann wahlweise mit einem Softwaredeck oder alternativ mit einer der externen Quellen gespeist werden, auch im Mischbetrieb (also z.B. 2 Decks aus Traktor, ein CD-Player und 1 Plattenspieler).

Hier noch die Feature-Übersichtsliste:

  •  4-Deck DJ Controller inklusive TRAKTOR 2 4TRAK Edition Software
  •  FX KOMMAND CONSOLE mit 12 Controllern für Effekt- und Filtersteuerung
  •  Integrierter 4-Kanal DJ Mixer funktioniert mit oder ohne Computer
  •  Eingänge für 4 Line-Quellen, 2 Turntables, 2 Mikrofone
  •  Berührungsempfindliche Jog Wheels mit LED Beleuchtung
  •  Jog Wheel Auflösung von 3600 Ticks pro Umdrehung
  •  Integriertes professionelles 24-Bit Audio Interface mit symmetrischen XLR Ausgängen
  •  Solide Metallkonstruktion
  •  Nahtlose Einbindung in TRAKTOR PRO 2 inklusive Triggern von Samples
  •  Ultrapräzises High-Speed MIDI mit geringer Latenz
  •  Strip Search mit Trackpositionsanzeige
  •  Mauslose Library Navigation mit View Optionen
  •  kann mit einer Vielzahl von MIDI Software verwendet werden

Was bisher noch fehlt, sind verlässliche Aussagen zu Preis und Erscheinungsdatum. Letzteres würden wir auf einen Zeitraum um die diesjährige Musikmesse tippen, also ca. April / Mai. Da der 4Trak sehr am NS6 angelehnt ist, sollte hier nicht allzu viel "neue" Entwicklungsarbeit nötig sein, um einen solch relativ kurzfristigen Marktstart zu erreichen.
Beim Preis liest man in anderen Blogs Zahlen von rund 1500 $ UVP bzw. 1100 $ Strassenpreis. Umgerechnet auf Deutschland, und unter Berücksichtigung vom hauseigenen NS6 sowie der Konkurrenz in Form von S4 & VCI-400 sollte sich ein Preis zwischen 800 & 1000 € einpendeln. Wir tippen genau die Mitte und sagen 900 €. Alles, was drüber geht, wäre zuviel des Guten, alles drunter wäre umso erfreulicher.

Produktseite beim Hersteller

Alternative: NUMARK NS6 (mit SERATO DJ), 849 Euro

0 Kommentare zu "NUMARK 4TRAK - der NS6 für Traktor"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.