Pure Acid verwandelt das iPhone und iPad in eine TB-303
© Dmitrij Pavlov

Pure Acid verwandelt das iPhone und iPad in eine TB-303

News 27. November 2019

Die iOS-App Pure Acid verwandelt eurer Smartphone oder Tablet in eine 303. Die klingt nicht nur extrem gut, sondern hat auch gleich noch Drums der beliebten TR Drum Machines an Bord. Dazu gesellen sich ein paar Effekte und superpraktische Features.

Eine 303 für die Hosentasche - so könntet ihr Pure Acid mit wenigen Worten beschreiben. Denn diese App emuliert eine Roland TB-303 auf dem iPhone, iPad oder iPod touch. Als wenn das nicht schon genug wäre, gibt es einen Sequencer für Drums obendrauf. Dafür stehen wiederum die beliebtesten Sounds aus den Drumcomputern TR-707, TR-808 und TR-909 bereit. Und mit den ganzen zusätzlichen Features lässt die App auch Hardware-Konkurrenten wie Behringers TD-3 ganz schön alt aussehen.

Pure Acid: TB-303 für die Hosentasche

Der Sequencer für die Basslines ist beispielsweise wesentlich umfangreicher und komfortabler als bei der Hardware-Vorlage und den vielen Clones. Für jedes Pattern sind bis zu 32 Steps möglich, mehrere Pattern dürfen wiederum in Kette gespielt werden. Ein Zufallsalgorithmus würfelt auf Wunsch automatisch neue Patterns. Nice! Die Noten könnt ihr über ein virtuelles Keyboard einspielen. Mit der Swing-Funktion bekommen die Sequenzen etwas mehr Groove verpasst. Und es gibt sogar eine eigene Spur für Accent.

Die Funktionen des Originals sind hier natürlich komplett abgedeckt. Das betrifft die Auswahl des Oszillators (Rechteck/Sägezahn) oder die Parameter für Tune, Filter und Hüllkurve. Das Filter bekommt einen zusätzlichen LFO spendiert - das sorgt für zusätzliche Modulation.

In vielen bekannten Produktionen wird die TB-303 ja in Kombination mit Effekten verwendet. Häufig ist das eine Distortion. Deswegen stehen hier 14 Send-Effekte zur Verfügung und ein MFX-Pedal mit weiteren 22 Effekt-Typen. Mit einem XY-Pad könnt ihr diese steuern. Ein Kompressor beziehungsweise Limiter ist als Master-Effekt vorgesehen.

Wenn ihr den extrem authentisch klingenden Sound (aus der 64 Bit Engine) in euren eigenen Produktionen benutzen wollt, helfen Ableton Link, Inter-App Audio oder die umfangreichen MIDI-Optionen weiter. Aber auch Audio-Export in 16, 24 oder 32 Bit ist vorgesehen.

Das sind sehr umfangreiche Features. Der Programmierer Dmitrij Pavlov zeichnet sich übrigens bereits für die sehr erfolgreiche App Groove Rider GR-16 verantwortlich. Kein Wunder, dass Pure Acid so ausgereift wirkt. Hört euch unbedingt mal die Beispiele in dem Video an - jede Wette, dass ihr da einige Klassiker wiedererkennt.

Pure Acid bekommt ihr im App Store für iPhone, iPad und iPod touch. Voraussetzung ist iOS 10.0 oder höher. Der Preis beträgt 10,99 Euro - günstiger bekommt ihr kaum einen so guten 303-Sound.

 

Veröffentlicht in News und getaggt mit Acid , Drum Machine , Drumcomputer , Emulation , iOS , Roland , Synthesizer , TB-303 , TD-3 , TR-707 , TR-808 , TR-909

Geschrieben von:
Redaktion

1 Kommentare zu "Pure Acid verwandelt das iPhone und iPad in eine TB-303"

thomaz 28. November 2019 • 17:51 Uhr

"Der Preis beträgt 10,99 Euro - günstiger bekommt ihr kaum einen so guten 303-Sound."

Doch, für 5,49 Euro :)
https://apps.apple.com/de/app/technobox2/id424841211

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.