#SaveGriessmuehle: Ein weiterer Berliner Club vor dem Aus?

#SaveGriessmuehle: Ein weiterer Berliner Club vor dem Aus?

News 3. Januar 2020

Das Clubsterben scheint auch 2020 nicht aufzuhören. Mit der jetzt gelaunchten Hashtag-Kampagne #SaveGriessmuehle will der Club an der Sonnenallee in Berlin-Neukölln auf die nicht enden wollende Schließungswelle im Stadtgebiet aufmerksam machen.

Noch wurde der tiefere Grund für die Kampagne nicht näher offengelegt. Mit einem offenen Appell an die Stadt will man für mehr Aufmerksamkeit und Achtsamkeit sorgen. Plätze für ein freies, ungezwungenes und unkontrolliertes Feiern seien in Gefahr. Nähere Informationen sollen im Frühjahr bekanntgegeben werden. Neben Partys wird das Gelände auch für Flohmärkte, Sportveranstaltungen und Filmscreenings genutzt.

Häufig seien es wiederholte Anwohnerbeschwerden und nicht verlängerbare Pachtverträge, die ein Fortbestehen verhindern. Erst kürzlich gaben die Clubs KitKat und Sage Club bekannt, bis Mitte 2020 ihre Veranstaltungsorte verlassen zu müssen. Eine weiteres Fortbestehen der Clubs ist damit vorerst ungeklärt.

Das Video zur Kampagne ist auf dem eigens angelegten YouTube-Kanal zu sehen.

 

Veröffentlicht in News und getaggt mit Berlin , Club , Griessmühle , Schließung

Geschrieben von:
Redaktion

1 Kommentare zu "#SaveGriessmuehle: Ein weiterer Berliner Club vor dem Aus?"

Ivana Kissova 4. Januar 2020 • 12:24 Uhr

Nein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.