Spins – Brian Daniels macht fantastische Bilder von Vinyl
© Brian Daniels

Spins – Brian Daniels macht fantastische Bilder von Vinyl

News 17. September 2018

Vinyl ist schön. Das dachte sich vermutlich auch der in Glasgow lebende Lehrer und Künstler Brian Daniels, als er rotierende Schallplatten für die Fotoserie "Spins" in Szene gesetzt hat.

Für das "Spins"-Projekt hat Brian Daniels mit Belichtung herumexperimentiert. Laut dem Online-Magazin Das Filter benutzt er dafür drehende Schallplatten und fängt mit Langzeitbelichtung die entstehenden Reflexionen ein. Auf seiner Internetpräsenz betont der Künstler, dass die visuellen Effekte nur mit der Kamera entstehen und keine Photoshop-FIlter oder Vergleichbares zum Einsatz kommt.

Auf der zugehörigen Webseite können wir uns die wirklich beeindruckenden Ergebnisse dieser Technik angucken. Häufig sorgt der Fotograf mit seiner Perspektive für nahezu vollkommen konzentrische Kreise, die in leuchtenden Farben daherkommen. Bei einigen Bildern musste ich an das Cover-Artwork zu New Orders "Blue Monday 1988" denken. Andere Fotos sehen aus wie die Galaxien eines NASA-Grafikers.

Im Shop können einige der Werke als limitierter Druck erworben werden, viele davon in unserem geliebten 12"-Format.

Auch schön: Eine Platte als Mütze und Schallplatten aus dem 3D-Drucker.

0 Kommentare zu "Spins – Brian Daniels macht fantastische Bilder von Vinyl"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.