VESTAX's neuer Doppeldecker: VCI-100MKII

VESTAX's neuer Doppeldecker: VCI-100MKII

Archiv 1. Oktober 2010

Eine der wohl berühmtesten und rennomiertesten MIDI-Konsolen erreicht nun ebenfalls das Emkazwo-Niwo: die VCI-100 bekommt einen Nachfolger names VCI-100MKII.
Sie sieht auf den ersten Blick ein wenig aus wie das nachhaltige Resultat einer heißen Nacht, in der sich VCI-100 und TR-1 wohl sehr sehr nahe gekommen sein müssen. Daß nun beide vom gleichen Vater (Vestax) abstammen, soll uns moralisch gesehen hier aber nicht weiter stören.

Viele Dinge der "alten" VCI wurden nahezu 1:1 übernommen und mit einigen TR-1 Features ergänzt, sowie mit einer Neuerung die man bei beiden "Eltern" vergeblich sucht. Heraus kommt ein Quasi-Vierdeck-Controller mit zwei touchsensitiven Jogwheels, Deckswitches und einem integrierten Audio-Interface, über dessen Spezifikationen man wohl erst nach der Routine-Untersuchung urteilen kann. Die harte Schale der Erzeugerfraktion wurde leider nicht vererbt, und so schmückt die MKII ein optisch überarbeitetes Kunststoffkleid.

vci100mk2_2aDie Widerstände der beiden Jogwheels lassen sich über die felgenartigen Stellschrauben an der Radnabe(l) individuell anpassen. Für Effekte stehen zwei umschaltbare Sektionen mit je 4 Buttons und Potis zur Verfügung. Neu hinzugekommen sind die Filterknobs mit Einschaltknopf für jedes Deck.
Sämtliche Bedienelemente für Hauptlautstärke, Kopfhörermischung und -volumen, Eingangsintensität sowie Ausgangsleistung der beiden Outputs findet man an der Gerätefront, wo sich auch die Kreuzblendencharakteristik anpassen lässt. (für unsere denglisch-sprachigen Leser: man ersetze die genannten Begriffe mit Master, Cue, Cue-Mix, CF-Curve & Level)

vci100mk2_3aDas integrierte Audio-Interface bietet zwei Stereoausgänge (Cinch), von denen einer wahlweise als Monitor-Out bzw. Headphone-Out genutzt werden kann. In die andere Richtung gibt es einen Line-Eingang, auf den Mikrofon-Anschluß wurde verzichtet.

Laut DJTT ist die VCI-100MKII im November zum ersten Ausritt angemeldet. Eine Adoption soll sich auf etwa 500 Euro belaufen, dafür bekommt man Traktor LE als passenden Weggefährten gleich mit dazu.

 

0 Kommentare zu "VESTAX's neuer Doppeldecker: VCI-100MKII"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.