Akai MPC 2.10: Großes Firmware Update bringt neue Plugins und Effekte
© Akai Professional

Akai MPC 2.10: Großes Firmware Update bringt neue Plugins und Effekte

News 20. Juli 2021

Das neue kostenlose Update führt 14 Plugins, vier Instrumente und neue Effekte ein. Die neuen Werkzeuge verbessern die Möglichkeiten der eigenständigen Musikproduktion mit AKAI-Produkten. 

Von dem Update profitieren die User von folgenden Produkte von AKAI: MPC One, MPC Live II, MPX und die MPC Desktop Software. Mit der Firmware 2.10 bietet Akai Professional neben den neuen Plugins unter anderem Verbesserungen an der MPC Drum- und Keygroup-Engine, neue Drum-Pad-Effekte und Unterstützung für USB Class Compliant Audio-Interfaces. Außerdem werden Gesangsaufnahmen mit AIR Vocal Suite auf einem höheren Niveau möglich gemacht.

AIR Vocal Suite

Mit Hilfe des AIR Vocal Suite stehen jetzt genügend Plugins bereit, um Gesang perfekt aufzunehmen. Mit dem AIR Vocal Tuner können MPC-Anweder eine leistungsstarke Pitch-Korrektur für Gesangsaufnahmen verwenden. Der AIR Vocal Doubler sättigt die Stimmen per Layering/Doubling. Für mehrstimmige Aufbereitungen einzelner Stimmen hilft der AIR Vocal Harmonizer.

Akai MPC 2.10 Plugins

Bei dem Update werden vier Plugin-Instrumente für ein vielfältigeres Set hinzugefügt:

  • AIR Hype: Ein leistungsstarker Synthesizer mit mehr als 1.500 Presets, inklusive Pianos, analogen Synths, Wavetable Pads, etc.
  • AIR Solina: Basiert auf dem klassischen String-Synthesizer-Keyboard und bringt analoge Streichersounds mit sich.
  • AIR Mellotron: Bietet eine originalgetreue Nachbildung legendärer Sampling-Keyboards.
  • WayOutWare Odyssey: Bietet Sounds des duophonen Analog-Synthesizers Arp Odyssey.

Neue Effekte und verbesserte Anschlussmöglichkeiten

Das war aber lange noch nicht alles. Es gibt auch noch sieben neue Insert-Effekte: Stutter, Diode Clipper, AIR Diffuser Delay, Granulator, Sample Delay, Half Speed und AIR Limiter. Dazu verändern zehn neue Drum Pad Effekte Sounds auf unterschiedlichste Art und Weise, sei es durch Distortion oder neue Sound-Design Möglichkeiten.

MPC-Geräte unterstützen jetzt USB Class Compliant Audio Interfaces. Dadurch können jetzt alle unterstützen Audio-Interfaces mit bis zu 32 Ein- und Ausgängen genutzt werden, wodurch mehr Spuren auf den Standalone-Geräten aufnehmbar sind. Außerdem bringt das Update Workflow-Verbesserungen mit sich. Die Tonarterkennung für Samples läuft jetzt automatisch ab. Auch das Suchen und Scrollen wurde verbessert.

Das Update ist ab sofort kostenlos verfügbar für MPC One, MPC Live, MPC Live II, MPC X und MPC2 Desktop User.

Alle Informationen zu dem großen Update gibt es auf der offiziellen Webseite von Akai Professional.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit Akai , AKAI MPC , AKAI MPC Live , AKAI MPC One , Akai Professional , mpc x

Geschrieben von:
Redaktion

2 Kommentare zu "Akai MPC 2.10: Großes Firmware Update bringt neue Plugins und Effekte"

DJ äxl und 23. Juli 2021 • 13:58 Uhr

Also ganz so easy und einfach ist das Update nicht wie einem da versprochen wird :

-nicht 32 Bit kompatibel (windoffs)

- nur die aller aller neuste Veräppelungs-System Software von big mac

- und nur ,, kostenlose“ wenn man ein Produkt von akai gekauft hatt

Antworten

DJ ÄXL 5D 23. Juli 2021 • 14:05 Uhr

- ach und geht dann noch abelton10 beim neuen mac Update ? Oder Downdate …

Liebe Grüße und Danke an alle Musikhörer und Hörerinnen!!!!!!!!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.