AKAI MPK mini Play MK3: Verbesserte Version des kompakten Keyboard-Controllers

AKAI MPK mini Play MK3: Verbesserte Version des kompakten Keyboard-Controllers

News12. Januar 2022

Mit dem AKAI MPK mini play MK3 wurde eine verbesserte Version des Keyboard-Controllers mit eingebauten Sounds vorgestellt.

Es herrscht etwas Verwirrung angesichts der doch sehr, nennen wir es mal faulen, Namensgebung, die sich AKAI für ihre kleinen Keyboard-Controller ausgedacht hat. Zuerst gab es das MPK mini, dann kam das MPK mini Play. Es folgte das MPK mini MK3 und jetzt wurde das MPK mini Play MK3 vorgestellt. In der Kurzfassung ist die "mini play Serie" genau wie die MPK mini Controller, nur eben noch mit eingebauten Sounds. Musik lässt sich also ohne DAW oder anderweitige Software machen.

Neue Tastatur, größerer Speaker und mehr Laufzeit

Große bahnbrechende Veränderungen hat es bei dem MPK mini Play MK3 im Bezug auf den Vorgänger nicht gegeben. Nach wie vor beinhaltet der Controller 128 verschiedene integrierte Sounds sowie 10 verschiedene Drum Kits. Allerdings wurde das mini Play auf den neusten Stand gebracht, deswegen auch der Zusatz MK3. Allen voran ist da die neue Gen2-Tastatur zu nennen, die eine verbesserte Anschlagsdynamik und ein besseres Spielgefühl verspricht. Die acht Pads sollen jetzt "echte, anschlagsdynamische MPC-Pads" sein und kommen mit den abgerundeten Ecken in einem etwas schickeren Design daher.

Auch das Anordnung der Bedienelemente wurde verändert. Nach wie vor gibt es vier zuweisbare Drehregler, einen Pitch/Modulations-Joystick, sowie das Display. Der Grund für die neue Anordnung ist es, Platz zu schaffen um den integrierten Lautsprecher größer zu machen. Dieser soll laut AKAI jetzt etwas mehr Low-End bieten. Mehr als etwas Spielerei ist aber auch der neue Speaker nicht. Insgesamt sieht der Controller mit der neuen Anordnung aber deutlich übersichtlicher und auch etwas "wertiger" aus. Zu guter Letzt wäre da noch die verlängerte Akkulaufzeit zu nennen. Bis zu 14 Stunden soll der mini Play MK3 im Batteriemodus halten. Wer überlegt sich einen mini Play zu holen, dem kann man vermutlich getrost zur neuen Variante raten. Die Ergänzungen sind sinnvoll, das Design etwas besser und der Preisunterschied zum Vorgänger ist ebenfalls nicht sehr groß.

Das AKAI MPK mini Play MK3 ist ab sofort für 149 Euro unter anderem hier erhältlich. Weitere Informationen findet ihr auf der Seite des Herstellers.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Akai, controller, MPK mini play mk3

Geschrieben von:
Redaktion

0Kommentare zu "AKAI MPK mini Play MK3: Verbesserte Version des kompakten Keyboard-Controllers"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.