Andrew Weatherall: Dokumentation 'Sail We Must' veröffentlicht

Andrew Weatherall: Dokumentation 'Sail We Must' veröffentlicht

News.18. Februar 2022

Mit 'Sail We Must' wurde eine kurze Dokumentation über Andrew Weatherall veröffentlicht. Der britische Musiker und DJ starb im Februar 2020 plötzlich an einer Lungenembolie.

'Fail We May, Sail We Must'. Dieses Zitat zierte als opulentes Tattoo die Unterarme von Andrew Weatherall, der diesen Satz zu seinem großen Lebensmotte machte. Erstmals hörte Weatherall diesen Satz 2008 in Cork in Irland. Dort sollte der britische Musiker und DJ auf dem Cork X Southwest Music & Arts Festival auftreten. Der Fischer Gerard Sheehy, der ihn dort hinbrachte, sagte diesen Satz und beeinflusste damit ohne sein Wissen.

Die irische Agentur The Tenth Man und die Regisseur:innen Trev Whelan und Rua Meegan haben diese Begegnung zum Zentrum ihrer Dokumentation gemacht. Neben Aufnahmen von Weatherall selbst, kommen zudem noch zahlreiche Weggefährten und Freunde wie Sean Johnston oder Cian Ó Ciobhain zu Wort. Auch der Fischer Gerard Sheehy wurde extra für die 'Sail We Must' interviewt.

Andrew Weatherall verstarb am 17. Februar 2020 plötzlich im Alter von 56 Jahren. 2009 veröffentlichte er mit 'A Pox On The Pioneers' sein Debütalbum. Der erste Track trägt den Namen 'Fail We May, Sail We Must'. Schon seit den 90er Jahren machte der Brite als DJ und Produzent Musik. Unter anderem war er Teil von Two Lone Swordsmen, Sabres of Paradies und arbeitete unter anderem mit Primal Scream, Björk, New Order und The Orb zusammen.

Die elfminütige Dokumentation 'Sail We Must: A Sea Story of Andrew Weatherall & An Irish Fisherman' läuft derzeit anlässlich des zweiten Todestages von Andrew Weatherall auf YouTube.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit Andrew Weatherall, Dokumentation, Sail We Must

Geschrieben von:
Redaktion