Behringer: MonoPoly erscheint vielleicht schon im November
©YouTube/Behringer

Behringer: MonoPoly erscheint vielleicht schon im November

News 16. Oktober 2020

Im Mai hatte Behringer bereits ihren MonoPoly Synthesizer angekündigt und dann wurde es erst einmal still um den Korg-Klon. Jetzt hat die Produktion offiziell begonnen und eventuell erscheint der MonoPoly sogar schon im November. 

Wieder mal gibt es neues aus dem Hause Behringer. Der MonoPoly ist ein Klon des Mono/Poly den Korg 1982 veröffentlichte. Im Mai wurde der vierstimmige paraphone Analogsynthesizer mit einem großen Video angekündigt und geht jetzt offiziell in Produktion. In einem Facebook-Post entschuldigte sich Behringer für die Verzögerung, kündigte aber bereits an, dass im November die ersten Exemplare ausgeliefert werden sollen. Der Grund für die Verzögerung ist eine kleine Veränderung, die man noch mit einbauen wollte. So hat man sich dazu entschieden eine Auto-Tune Funktion in den MonoPoly zu integrieren. Da die vier Oszillatoren des Synthesizers einzeln gestimmt werden müssen, dürfte eine Automatisierung des Prozesses den Workflow um einiges erleichtern. Wie genau diese Auto-Tune Funktion aussieht und arbeitet ist dagegen noch nicht bekannt.

Damit dürfte Behringer den MonoPoly passend zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringen. Wie teuer der neue Klon wird steht bisher noch nicht fest. In der Nachricht auf Facebook versicherte der Hersteller allerdings, dass man wie gewohnt versucht das Produkt so günstig wie möglich anzubieten. Der Mono/Poly wird allerdings nicht die letzte Replik sein, denn letzten Monat wurde noch mit dem Pro-800 ein Klon des Prophet-600 angekündigt.

Veröffentlicht in News und getaggt mit Behringer , Monopoly

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Behringer: MonoPoly erscheint vielleicht schon im November"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.