Das Beste aus 2019: Mixes und Sets

Das Beste aus 2019: Mixes und Sets

Features 28. Dezember 2019

DJ-Sets haben ihre ganz eigenen Gesetze: Im Vergleich zu Alben, die zwar auch zum kontinuierlichen Hören konzipiert sein können, aber dabei den einzelnen Track mehr hervorheben, leben Mixes noch mehr von ihrer zusammenhängenden Dramaturgie. Von Spannung und Höhepunkten, von einem Anfang und Ende, ganz ähnlich einem filmischen oder literarischen Werk. Es ist also kein Wunder, dass das Format nicht von der Bildfläche verschwindet, im Gegenteil, das Internet ist voll von unzähligen hochwertigen Mixes aller Couleur, der Bedarf an musikalischer Geschichtenerzählung ist da. Rückblickend auf 2019 konnten wir einige besonders herausstechende Highlights ausmachen, Sets, die im Laufe des Jahres einfach nicht gealtert sind und die uns durch verschiedenste Stimmungen getragen haben: Mal elektrisierend und euphorisierend, mal getragen und melancholisch, manchmal all das gleichzeitig. Hier sind unsere zehn liebsten Sets/Mixes aus diesem Jahr:

Veröffentlicht in Features und getaggt mit 2019 , Alex Albrecht , Aphex Twins , Best Of , boiler room , Carlotta Jacobi , Deep House Amsterdam , dj , DJ-LAB , Female Pressure , Giegling , Julian Stetter , Leafar Legov , Mix , Orion , Ransom Note , Red Light Radio , Set , Smoke Machine , Solaris , T-Data , The Lot Radio , toshiya Kawasaki , Tsepo , Yazzus

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "Das Beste aus 2019: Mixes und Sets"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.