IPSE: Großer Brand zerstört Teile des Clubs in Berlin-Kreuzberg
© Feuerwehr Berlin/ Twitter

IPSE: Großer Brand zerstört Teile des Clubs in Berlin-Kreuzberg

News 27. April 2020

In den frühen Morgenstunden am Montag (27.April) breitete sich in dem Berliner Club IPSE ein großflächiges Feuer aus. Dies meldete die Feuerwehr via Twitter, so soll der Brand gegen 5 Uhr morgens in einer ca. 400 Quadratmeter großen Halle am Heckmannufer/Schlesische Straße ausgebrochen sein.

Über 80 Feuerwehrleute waren dort mehrere Stunden im Einsatz, wobei eine der Einsatzkräfte mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auf dem Gelände am Landwehrkanal sind neben der IPSE noch weitere Clubs und Restaurants ansässig. Zunächst wurde in den Medien spekuliert, dass es sich bei dem Brand um das Restaurant "Freischwimmer" handelte. Nun ist bestätigt, dass das Feuer aus der "Warehouse"-Halle des House-Clubs kam. Der Booker Damien Thorn postete schon am Vormittag ein Bild des Brandes und nahm dabei Abschied von der IPSE.

Bisher ist die Brandursache unklar. Erst letztes Jahr zerstörte ein Feuer Teile des auf der gegenüberliegenden Uferseite liegenden Club der Visionäre.

 

Veröffentlicht in News und getaggt mit Berlin , Brand , Club , IPSE

Geschrieben von:
Redaktion

0 Kommentare zu "IPSE: Großer Brand zerstört Teile des Clubs in Berlin-Kreuzberg"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.