Korg: May the ARP 2600 be with you

Korg: May the ARP 2600 be with you

News. 5. Mai 2023 | 4,0 / 5,0

Geschrieben von:
Redaktion

Zur Feier des 4. Mai, der von Fans der Kultfilme als Star Wars Day betitelt wird, veröffentlicht Korg eine limitierte Auflage des ARP 2600 in Originalgröße. Der Synthesizer wurde für viele Geräusche in den Filmen verwendet, darunter auch für die Stimme von R2-D2.

Der Synthesizer wurde ursprünglich 1971 von ARP hergestellt und ist jetzt für US-Kunden bei Reverb erhältlich. 

Korg erwarb 2014 die Rechte an ARP und hat seitdem viele Synthesizer nachgebaut. Im Jahr 2020 brachte das japanische Unternehmen eine limitierte Auflage von 2600ern in Originalgröße heraus. Diese waren heiß begehrt und dementsprechend schnell ausverkauft. Heute werden sie für hohe Summen auf dem Gebrauchtmarkt gehandelt. Damals erklärte Korg, dass es nie wieder einen ARP 2600 in voller Größe herstellen würde, obwohl kleinere semimodulare Versionen in größeren Mengen auf den Markt gebracht wurden. 

Die heutige Nachlieferung des 2600er kostet 4.499,99 Dollar inklusive Versand. Das ist etwas mehr als der Preis von 3.899,99 Dollar bei der Erstveröffentlichung im Jahr 2020, dafür aber weniger als die aktuellen Gebrauchtpreise. Sie sind ab sofort in Korgs Reverb-Shop erhältlich, solange der Vorrat reicht. 

Das Sounddesign für die Star Wars Filme kommt aus der Feder, und den Synthies, von Ben Burtt. Die Stimme von R2-D2 sei die größte Herausforderung bei seiner Arbeit an den Filmen gewesen. Letztendlich hat er den Sound durch die Mischung von Geräuschen aus dem ARP 2600 mit seiner eigenen Stimme erzeugt. 

Seht euch das Video über den ARP 2600 an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Veröffentlicht in News und getaggt mit ARP , ARP 2600 , korg , Star Wars

Deine
Meinung:
Korg: May the ARP 2600 be with you

Wie findest Du den Artikel?

ø: