Neu: Rane TTM57 MKII - Die Rückkehr des Königs, NAMM 2015
Rane TTM57 MKII Full

Neu: Rane TTM57 MKII - Die Rückkehr des Königs, NAMM 2015

Archiv 26. Januar 2015

Die Ankündigung des langerwarteten Serato DJ Updates mit DVS sorgte, vor etwa einem Jahr, nicht nur für Freude. Wo gehobelt wird, fallen Späne und so wurde die Unterstützung für das SL1 und den TTM57SL, aufgrund der alten USB-1 Hardware, eingestellt. 2015 ist der TTM57 zurück und er ist besser denn je. Aber lest selbst:

Rane stellt den TTM57mkII für Serato DJ vor

2006 wurde der legendäre Rane TTM57SL als erster DJ-Mixer mit integriertem USB Audio-Interface und Software-Controllern vorgestellt. Bis zur Produktions-Einstellung in 2013 hatte sich der zweikanalige Mixer zu einem wahren Kult-Objekt entwickelt und war zum festen Bestandteil des Setups zahlreicher international erfolgreicher DJ's geworden. Der neue TTM57mkII für Serato DJ ist der offizielle Nachfolger des TTM57SL und verfügt über eine Reihe signifikanter Verbesserungen und Weiterentwicklungen gegenüber seinem Vorgänger, wobei das originale Design beibehalten wurde. Der Mixer featuret Ranes exklusive Dual USB-Port Architektur und ermöglicht so nahtlose DJ-Wechsel oder Performance mit mehreren Computern.
Zu den maßgeblichen Updates des TTM57mkII gehören:

  • Dual USB 2.0 High Speed Audio und MIDI USB-ports
  • Treiber-unabhängiger Betrieb mit Mac Rechnern
  • High Performance ASIO Treiber für Windows Rechner
  • 10 Aufnahme und 10 Playback Kanäle pro Port
  • Samplerate von 44.1 kHz, 48 kHz und 96 kHz
  • Spezielle Serato DJ iZotope USB FX-Inserts für jeden Kanal
  • Ranes Magnetische Line- und Crossfader
  • Verbesserte Software-Controller wie z.B. RGB hintergrundbeleuchtete Pads sowie klassische Joystick- und Fader-Optionen.

Der neue TTM57mkII Mixer ist ab ca. April in Deutschland lieferbar und der empfohlene VK Preis zzgl. MwSt. beträgt € 2.199,-

Ein zeitloser Klassiker?

Die Rückkehr des TTM57 überrascht und verwundert mich gleichermaßen. Mit der Sixty-Serie hat Rane eine neue Ära eingeleutet und der Sixty-Two gilt als inoffizieller Nachfolger des TTM57. Abgesehen vom neuen Design bot der Sixty-Two sinnvolle Ergänzungen wie Filter und eine Effekteinheit. Provokativ könnte man nun behaupten, der TTM57 werfe vieles, wofür die neue Rane-Serie steht, der Nostalgie zuliebe über den Haufen. Er reiht sich featuremäßig zwar zwischen Sixty-One und Sixty-Two ein, die UVP liegt jedoch über dem aktuellen Straßenpreis des Sixty-Two. Der nicht zu unterschätzende Vorteil des MKII, sind die doppelten USB-Ports. Aber wer diese für den Clubbetrieb unbedingt braucht, bekommt mit dem Sixty-Four zusätzlich mehr Features zu einem ebenfalls günstigeren Preis. So recht will er für mich damit nicht ins neue Line-Up passen. Es bleibt abzuwarten, welche Strategie Rane möglicherweise damit verfolgt.

Andererseits kehrt er zurück zu den Wurzeln und beglückt all diejenigen, die dem TTM57 immer noch nachtrauern. Allein dafür dürfte er sich gut verkaufen, trotz des hohen Preises. Bei vielen Turntablisten und Hiphop-DJs sorgte die Ankündigung bereits für Begeisterung. Geil ist er ja schon 😉

1 Kommentare zu "Neu: Rane TTM57 MKII - Die Rückkehr des Königs, NAMM 2015"

rob-b 2. Februar 2015 • 10:17 Uhr

Eigentlich sieht der echt cool aus. Nur der Bereich um die EQs herum hätte optisch etwas aufgeräumter gestaltet werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.