Reactable for the masses

Reactable for the masses

Archiv.6. Oktober 2010

Vor längerer Zeit kreierte ein Team der Universität Pompeu Fabra  Barcelona  mit dem REACTABLE ein völlig neuartiges Musikinstrument. Nun erschien die kleine Version davon, der REACTABLE MOBILE.
Sicher erinnert sich noch der ein oder andere an das Video: mehrere Leute stehen um einen blau leuchtenden Tisch und manipulieren mittels Fingerbewegungen und obskuren Bausteinen den Sound. Innerhalb der "Volta Tour" von Björk kam der, viele Awards abräumende, REACTABLE dann auf die großen Bühnen dieser Welt. Sonst blieb es ein Thema, von dem sich Interessierte vorschwärmten, ohne es je in natura gesehen zu haben. Nun darf jeder, der ein iPad, iPhone oder Ipod Touch besitzt, für 9,99$ die APP erwerben und damit experimentieren.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

REACTABLE MOBILE bietet eine Multi-Touch Oberfläche, auf der sich Sound manipulieren und zusammensetzen lassen. Ideal für eine Liveperformance. Zu den Features gehören Filter und Effekte, Sequenzer sowie verschiedene Klangerzeuger. Eigene Loops und Samples können importiert werden, fertige Sets lassen sich wiederum exportieren und mit anderen Usern teilen. Die Art der Steuerung scheint wie gemacht für den Einsatz mit einem iPad und verdeutlicht wie neue Bedienwege uns Schritt für Schritt traditioneller Haptikansprüche entwöhnen könnten. Ein Therapieprogramm für "da fehlen mir die Regler"-Sager. 🙂

mehr dazu

 

Veröffentlicht in Archiv und getaggt mit app, Reactable Mobile

Geschrieben von:
Olaf Hornuf