Reloop RMX-95: Neuer flexibler Vierkanal-Mixer mit vielen Anschlüssen

Reloop RMX-95: Neuer flexibler Vierkanal-Mixer mit vielen Anschlüssen

News.18. Januar 2023 | 5,0 / 5,0

Bei Reloop gibt es wieder eine große Ankündigung. Der neue RMX-95 Clubmixer wurde veröffentlicht und punktet vor allem mit einer breit aufgestellten Palette an Anschlüssen und Einsatzmöglichkeiten. 

Nachdem die Münsteraner zuletzt mit eingebauter Bluetooth-Funktion ein eher nischiges Feld der DJ-Mixer bedient haben, gibt es jetzt wieder klassischen Clubfokus. Der RMX-95 soll die Palette der hauseigenen Mixer erweitern und löst den Remix 60 als Speerspitze im Katalog von Reloop ab. Vier Kanäle, Anschlüsse ohne Ende und eine ausgedehnte Effektsektion sollen flexible Einsatzmöglichkeiten garantieren.

Angefangen bei der Mixer-Sektion, finden wir den klassischen Aufbau. Vier Kanalzüge mit 3-Band-EQ und einem dezidierten Low- und Highpass-Filter. Als eine Besonderheit gibt es die Möglichkeit, den EQ auf klassisch oder kill zu schalten. Wer harte Cuts im Frequenzbereich braucht, kommt hier also auf seine Kosten. Zusätzlich gibt es aber noch einen weiteren Kanal. So kann man den Mic-Channel wahlweise auch auf Aux umstellen. Statt 3-Band gibt es hier nur einen Low und High EQ.

Groß fällt zudem auch die Effektsektion des RMX-95 aus. Die BeatFX-Einheit kommt mit Effekten wie Echo, Reverb, Flanger, Phaser, Vinyl Brake, Loop Roll, Noise, Pitch Shift, Delay oder Ping Pong Delay und können über den kleinen Display genau eingestellt werden. Darüber hinaus verfügt die FX-Sektion auch über einen eigenen Filter, dadurch könnt ihr den gewählten Effekt nur auf bestimmte Frequenzbänder anwenden.

So richtig glänzt der neue Mixer allerdings bei den Anschlüssen, denn hier gibt es mehr als genug. Zwei Phono, vier CD und zwei Line-Eingänge, sowie zwei Eingänge (Klinke und Klinke/XLR-Kombination) für ein Mikrophon sind hier zu finden. Der Master kann entweder über Cinch oder über XLR ausgegeben werden und der Booth-Ausgang kann Stereo oder Mono per Klinke angeschlossen werden. Am Cinch-Ausgang des Rec Out kann man bequem ein Aufnahmegerät anschließen und frontseitig gibt es zwei Kopfhörerausgänge. Abgerundet werden die Anschlüsse von den beiden Smart USB Hubs, die wahlweise auch für ein weiteres Device wie etwa einem Plattenspieler genutzt werden können.

Der Reloop RMX-95 funktioniert per plug and play mit Algoriddim DJ Pro AI, kann aber auch vollständig individuell gemappt werden. Der Mixer ist ab sofort erhältlich und kostet 1.099,99 Euro. Weitere Informationen findet ihr hier.

Veröffentlicht in News und getaggt mit dj mixer, reloop, Reloop Remix 95, RMX-95

Geschrieben von:
Redaktion

Deine
Meinung:
Reloop RMX-95: Neuer flexibler Vierkanal-Mixer mit vielen Anschlüssen

Wie findest Du den Artikel?

ø:
Bewertung abgeben