Superbooth 2019 live: Korg Nu:Tekt Digital vorgestellt
© DJ LAB

Superbooth 2019 live: Korg Nu:Tekt Digital vorgestellt

News 9. Mai 2019

Nu:Tekt Digital ist ein ganz neuer Mini-Synthesizer von Korg zum Selbstbauen. Besonders toll ist die Tatsache, dass dafür keine Lötarbeiten notwendig sind.

Korg überrascht uns auf der Superbooth mit dem Synthesizer Digital aus der Nu:Tekt-Reihe. Das ist ein digitaler Synthesizer, den ihr mit einfachen Schritten selbst zusammenbaut. Da steckt ein Oszillator mit fünf Schwingungsformen drin, ein Multimode-Filter, digitale Effekte, eine sehr flexible Hüllkurve und sogar ein Arpeggiator.

Nu:Tekt Digital Features

  • Oszillator: Sägezahn, Dreieck, Rechteck, Variable Puls-Modulation, User-Schwingungsform
  • Multimode-Filter: Lowpass, Highpass und Bandpass - alle 2/4 polig
  • Effekte: Mod, Delay, Reverb, User
  • Hüllkurve: ADSR, AHR, AR, AR Loop, Open
  • Arpeggiator
  • Kompatibel mit der "Logue"-SDK: eigene Oszillatoren und Effekte

Der Hersteller hat unter dem Namen Nu:Tekt bereits zwei Produkte auf dem japanischen Markt veröffentlicht. HA-KIT ist ein Kopfhörer-Verstärker mit der Nutube-Röhre, die auch im brandneuen 303-artigen Volca Nubass drin steckt. OD-KIT ist ein Overdrive mit dieser Röhre. Alle diese Produkte haben gemein, dass sie ohne Lötkenntnisse zusammengebaut werden können.

Preislich wird der kleine Taschen-Synthesizer mit Sicherheit sehr niedrig ausfallen. Die Nerds und Synthesizer-Freaks bekommen wieder ein neues Spielzeug! Bis jetzt ist auf der Superbooth nur der Prototyp zu sehen, mal schauen, wann das DIY-Kit auf den Markt kommt.

Hier die japanische Website zu den DIY-Projekten.

© DJ LAB
© DJ LAB
© DJ LAB
© DJ LAB

0 Kommentare zu "Superbooth 2019 live: Korg Nu:Tekt Digital vorgestellt"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.