Test: Pioneer DJ Toraiz Squid

Test: Pioneer DJ Toraiz Squid

Tests. 6. Juli 2019 | 4,0 / 5,0

Fazit

Bis auf einige Abstriche bei den Trig-Conditions und die fehlende Möglichkeit, mehrere Tracks auf einmal zu steuern, lässt der Squid im Sequenzer-Game keine Wünsche offen. Im Gegenteil, er kommt mit vielen musikalischen, neuen Features daher, auf die man schnell nicht mehr verzichten möchte. Die ausgeprägte Anschlusspalette erlaubt es, exotische Instrumente zu integrieren und weitestgehend von einem zentralen Punkt aus zu steuern. Der Squid ist wahrlich der Herzschlag des Setups, denn wer das Beste aus seinem Tintenfisch rausholen möchte, braucht Mut zum Zufall und eine Leidenschaft fürs Experimentieren.

Pro

Unkompliziertes Setup
Gelungener Mix aus neuen und bekannten Funktionen

Kontra

Trig-Conditions nicht so flexibel wie bei Elektron

Preis:

599 EUR

Weitere Informationen gibt es auf der Website von Pioneer DJ.

Veröffentlicht in Tests und getaggt mit Pioneer DJ , sequencer , Test , Toraiz Squid

Geschrieben von:
Kai Dombrowski

Deine
Meinung:
Test: Pioneer DJ Toraiz Squid

Wie findest Du den Artikel?

ø: