Videotipp: Live-Jam von Vril, Sebastian Mullaert & Neel
© Arte

Videotipp: Live-Jam von Vril, Sebastian Mullaert & Neel

News 9. Juli 2019

Dass Arte Concert kontinuierlich feines Gespür bei der Auswahl ihrer KünstlerInnen aus der elektronischen Welt beweist, ist hinreichend belegt. Sets wie beispielsweise das von Nina Kraviz back 2 back mit Helena Hauff von der Time Warp 2019 unterstreichen dabei den fühlbaren Anspruch, die Performances zeitgenössisch-prägender Artists ansprechend in Szene zu setzen. Der neueste Beitrag zeigt nun einen Jam von Sebastian Mullaert, Vril & Neel in einer außergewöhnlichen Umgebung.

Ausgangspunkt ist dabei 'Circle of Live' des schwedischen DJ und Produzent Mullaert, ein Mitte letzten Jahres initiiertes Projekt, das sich vor allem als elektronisches Live-Konzept und Label versteht. Das ehemalige Mitglied von Minilogue lädt zu den überall auf der Welt stattfinden Auftritten verschiedene KünstlerInnen ein, unter anderem haben bereits Johanna Knutsson, Mathew Jonson, Dorisburg, Frank Wiedemann oder Leafar Legov teilgenommen. Die Grundsätze sind einfach: Kein vorgegebener Rahmen, keine feststehenden Elemente, reine Improvisation und kreativer Fluss, die Grenzen zwischen Auftretenden und Publikum verschwimmen zu lassen.

Der Arte Mitschnitt mit Mullaert, Neel und dem maskierten Giegling-Künstler Vril findet allerdings nicht mit einer Audience statt, für dieses Improvisations-Set geht es in eine entrückende Umgebung eines Hangars, der, wie es scheint, mit allerhand ausgemusterten Flugzeugen verschiedenster Bauklassen gefüllt ist. Im Gegensatz zu Cercle, bei denen oftmals die pompösen Kulissen kaum zu der Identität ihrer Gäste passen, schafft es Arte hier, die Live-Performance stilvoll zu bereichern. Ca. eine Stunde lang geht es von dreamy und langsam hin zu energetisch und industriell, in unserem Videotipp:

0 Kommentare zu "Videotipp: Live-Jam von Vril, Sebastian Mullaert & Neel"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.