Ein MIDI Keyboard kann man als Musiker und Producer immer gebrauchen. Wenn man das dann in Form einer App auf dem iPhone hat und damit quasi immer in der Hosentasche, ist das so richtig praktisch. Noch besser wird es, wenn das Ganze sogar noch MPE beherrscht. Der Entwickler Kai Aras liefert jetzt mit KB-1 genau so etwas ab.

KB-1 dient als Masterkeyboard, Performance-Tool oder als Ersatz für das interne DAW-Keyboard. Fünf Layouts sorgen für die nötige Flexibilität. Ausdrucksstark wird KB-1 mit dem MPE-Support. MIDI Polyphonic Expression ermöglicht das Verändern von mehreren Parametern beim Spiel von Noten und wird aktuell in immer mehr Klangerzeugern integriert, sowohl bei Soft- als auch Hardware. Es ist davon auszugehen, dass MPE in Zukunft im Update des MIDI-Protokolls berücksichtigt wird. MPE ermöglicht Spielweisen wie Slides und Glides - beides beherrscht die App. Sogar Velocity wird umgesetzt. Dafür benutzt man einfach die X-Achse einer Taste.

© NUMERICALaudio

Das KB-1 MIDI Keyboard läuft stand-alone, kann aber auch in Hosts mit AUv3-Unterstützung geladen werden. Für iOS-Musiker ist das sehr nützlich. Das Umschalten zwischen fünf verschiedenen Layouts ist so eine Geschichte, die man mit einem Hardware-Keyboard mal nicht so ohne Weiteres machen kann. Hier switchen Anwender einfach zwischen den Layouts Chord, String, Scale (mit über 15 musikalischen Skalen), Uniform und Classic hin und her.

Das KB-1 MIDI Keyboard gibt es ab sofort für 5,49 Euro im App Store. Weitere Infos findet ihr auf der Website von NUMERICALaudio.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.