Native Instruments Traktor Kontrol S3 ist am Start - Update
Bildquelle: Native Instruments

Native Instruments Traktor Kontrol S3 ist am Start - Update

News 16. Oktober 2019

Es gab bereits Hinweise und Spekulationen, jetzt ist die Katze aus dem Sack: Native Instruments veröffentlicht Traktor Kontrol S3. Der neue DJ-Controller ist die goldene Mitte zwischen S2 und S4.

Update: Nachem bereits erste Bilder und Informationen durchgesickert waren, ist es jetzt offiziell. Native Instruments haben soeben ihren neuen Controller Traktor Kontrol S3 veröffentlicht.

Optisch sieht der neue Controller wirklich wie eine Kreuzung aus Traktor Kontrol S2 und Traktor Kontrol S4 aus. Vier Kanäle, die gewohnten acht Pads für die Performance auf beiden Seiten. Dazu gesellen sich zwei Jogwheels (14 cm Durchmesser) mit Beleuchtung drumherum, aber ohne Motorisierung. Die Lichtringe zeigen an, welches Deck spielt und ändern die Farbe, wenn der Track ausläuft.

Genau wie die anderen Modelle, ist Traktor Kontrol S3 nicht für einen Stand-alone-Betrieb gedacht. Der EQ ist 3-bandig, als Software ist Traktor Pro 3 enthalten. Der Controller ist auch mit iOS und Traktor DJ 2 kompatibel.

Das integrierte Audiointerface arbeitet mit 24 Bit und 44,1/48 kHz. Über die Kombo-Buchse an der Frontseite können Mikrofone angeschlossen werden. Der Main-Output ist als XLR und Cinch verfügbar, ein Booth-Ausgang ist im Cinch-Format vorhanden. Einen Line-Eingang mit Cinch gibt es auch noch. Außerdem eine Kopfhörer-Buchse - gleich zweimal. Wie gehabt wird der Controller über USB mit dem Laptop verbunden.

Und auch der Preis, der vorher schon durchgesickert ist, stimmt: Traktor Kontrol S3 kostet 599  Euro.

Weitere Infos findet ihr auf der  Website von Native Instruments

Veröffentlicht in News und getaggt mit DJ-Controller , Leak , Native Instruments , NI Traktor , Traktor DJ , Traktor PRO 3

Geschrieben von:
Redaktion

2 Kommentare zu "Native Instruments Traktor Kontrol S3 ist am Start - Update"

Fritz 16. Oktober 2019 • 15:30 Uhr

wer braucht den?

Sedat Toker 24. Oktober 2019 • 16:03 Uhr

Hallo Herr Sedat Toker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.