Update: Starke neue Funktionen für die Novation Circuit Mono Station

Update: Starke neue Funktionen für die Novation Circuit Mono Station

News 18. Juni 2018

Novation hat ein Update für die Circuit Mono Station herausgebracht. Die unkonventionelle und coole Kombination aus Synthesizer und Sequencer bekommt dabei - wie mittlerweile für den Hersteller schon fast typisch - Neuerungen spendiert, die über die übliche Tiefe eines normalen Updates hinausgehen:

So kann der eigentlich nur mono- bzw. duophone Synthesizer nun über das neue Patch Flip zwischen den Steps die Presets wechseln. Dadurch, dass diese Möglichkeit auch automatisierbar ist, lässt sich der CMS nun sogar als analoge Drum Machine einsetzen. Kleine Änderung, die aber eine sehr große Bandbreite an neuen Spielräumen ermöglicht und den Funktionsumfang deutlich vergrößert!

Hinzu kommt, dass der CV-Ausgang nun über eine eigene Spur im Sequencer verfügt. Dadurch kann der CMS nun noch leichter bzw. flexibler externe Klangerzeuger ansteuern und als Zentrum eines Setups fungieren.

Weitere kleine Änderungen sind, dass unter anderem der LFO jetzt endlich auch facettenreich in Sync laufen kann und dass die Envelopes nun legato und retriggered verstehen.

Das Update ist ab sofort und kostenlos erhältlich.
Weitere Information gibt es auf der Novation-Website.

 

0 Kommentare zu "Update: Starke neue Funktionen für die Novation Circuit Mono Station"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.